Looks, die dem Christkind schöne Augen machen

Veröffentlicht am 8. Dezember 2018

Wenn Lametta und Weihnachtskugeln um die Wette schimmern, ist es höchste Zeit, ebenfalls den Glitzer auszupacken: vier Glitzer-Make-ups für einen umwerfenden Augenaufschlag.

Auge in Detailaufnahme.
Auge in Detailaufnahme.

Auf die Spitze treiben

Bei diesem Look erstrahlen die Augen und die Fingernägel mit goldenen Akzenten. Anstatt den ganzen Nagel in Glitzer zu hüllen, wird aber nur der obere Nagelrand geschmückt. So erhält der Look automatisch einen ungewöhnlichen Touch und dezenten Glamour.

So geht's

  1. Lidschatten in Gold auf das bewegliche Lid auftragen und die Wimpern mit schwarzer Mascara tuschen.
  2. Dann geht es an die Fingernägel: Da die Glitzerpartikel den Nagel aufrauen können, zunächst einen guten Unterlack auftragen.

  3. Wer möchte, trägt nun einen dezenten Nudeton auf, bevor es an die Spitzen geht. Noch cooler wirkt der Look allerdings ohne, also „au naturel“.

  4. Den Glitzerlack auf die Nagelspitzen auftragen und leicht nach unten auslaufen lassen. Am besten gelingt der Auftrag mit Tupfbewegungen oder mithilfe eines Make-up-Schwammes. Dazu einen spitzen Schwamm nehmen, großzügig mit dem Lack bestreichen und auf die Nagelspitzen tupfen.

  5. Abschließend einen Überlack auftragen, um den Glitzer haltbarer zu machen und die Oberfläche zu glätten.

Tipp

Nagellack mit Nagellack entfernen: Dafür trägt man über dem Glitzer eine dickere Schicht Nagellack auf (am besten Klarlack), lässt ihn kurz antrocknen und entfernt dann beides gemeinsam ganz normal mit einem Wattepad.

  1. Um eine ebenmäßige Basis zu schaffen, auf dem gesamten Lid bis zur Augenbraue einen matten Nude-Lidschatten auftragen.

  2. Anschließend mit Eyeliner in Silber einen Bogen vom inneren Augenwinkel bis zur Braue ziehen. Die Linie leicht nach oben hin auslaufen lassen. Die zweite Linie beginnt ebenfalls am inneren Augenwinkel, geht knapp über die Lidfalte und am Ende ebenfalls leicht geschwungen nach oben, bevor sie mit der oberen Linie verbunden wird. Die dadurch geschaffene Form deckend mit Eyeliner ausmalen.

  3. Bei diesem Look gilt: Weniger ist mehr. Ein wenig Highlighter auf die Wangenknochen geben und einen Lippenstift in einem dunkleren Nudeton auftragen. Mehr braucht es nicht.

Tipp

Falls die erste Schicht des Eyeliners nicht deckend genug ist, antrocknen lassen und mit einer zweiten Schicht abschließen.

  1. Bronzefarbenen Lippenstift mit Schimmerpartikeln auftragen. Wer den Glitzereffekt verstärken möchte, kann darüber noch einen goldenen Lippenstift geben. Abschließend eine Schicht Gloss auftragen, damit die Lippen schön glänzen.

  2. Passend dazu die Augenlider mit einem schimmernden Bronzeton schminken und die Wimpern schwarz tuschen.

  3. Die Wangen mit einem Hauch Blush in Peach betonen.

  1. Damit die schimmernden Partikel lange halten, ist eine gute Basis wichtig. Deshalb zuerst einen Primer im Gesicht verteilen, Unebenheiten mit Make-up und Concealer ausgleichen und alles mit Puder fixieren.

  2. Für das Augen-Make-up grauen Lidschatten auf das gesamte Lid und den unteren Wimpernkranz auftragen und nach außen verblenden. Mit schwarzem Kajal entlang des oberen und unteren Wimpernkranzes eine schmale Linie ziehen und ebenfalls leicht verblenden; das sorgt für optisch vollere Wimpern. Danach mit Mascara kräftig tuschen.

  3. Um den Glitzer zu fixieren, an der gewünschten Stelle entweder einen speziellen Glitzerprimer oder eine Fettcreme auftragen. Darauf die Glitzerpartikel vorsichtig mit einem angefeuchteten Pinsel oder dem Finger auftupfen. Zu guter Letzt alles mit einem Fixierspray haltbar machen.

Tipp

Ein matter Lippenstift in Nude sorgt für den nötigen Glamrock-Chic.


8 Dezember 2018 | TEXT: AMELIE-CATHARINA BACHER | FOTO: PHILIPP JELENSKA
TAGS: ,

Schon Gelesen?