Active Beauty
Graue Haare: 5 Tipps für die trendige Silbermähne

Graue Köpfe sind gefragt

Graue Haare: 5 Tipps für die trendige Silbermähne

Trendsetter tragen grau. Und zwar am Kopf! Granny Hair sind gekommen um zu bleiben, denn graue Haare sehen in jedem Alter toll aus – mit diesen Tipps.

​Männer im Silberfuchs-Look sind sexy, aber Frauen sollen die grauen Strähnen überdecken? Sicher nicht! Schluss mit Chemikalien und ständigem Ansatz kaschieren. Denn ein silbernes Haupt hebt sich nicht nur von der eintönigen Masse ab, sondern strahlt auch Selbstbewusstsein aus.

Viele Frauen feiern jetzt auch in jungen Jahren ihre natürliche silberne Haarpracht oder färben sie sogar grau-silber. Der „Granny Style“ ist seit Jahren ein echter Renner auf Instagram & Co. - und die wegen Corona geschlossenen Friseurstudios in den vergangenen Monaten haben ihr Übriges getan. Graue Haare liegen voll im Trend und sehen toll aus – besonders, wenn Sie unsere Pflegetipps beachten.

Warum werden Haare grau?

 Manche erwischt es mit Anfang 20, andere erst in den 60ern, doch eins ist sicher: Die erste graue Strähne kommt bestimmt irgendwann. Warum? Weil im Alterungsprozess auch die Melanin-Produktion allmählich nachlässt.
 
Melanin bestimmt nicht nur die Farbe unserer Augen und unserer Haut, sondern ist auch für die Pigmentierung unserer Haare verantwortlich. Direkt in den Haarwurzeln verleiht es den herauswachsenden Haaren ihre individuelle Farbe. Verabschiedet sich das Melanin, werden die Haare grau.
 

Graue Haare sind eine Illusion

 Das Lustige ist: Graue Haare sind nur eine optische Illusion, ein Bluff. Denn die Haare sind in Wirklichkeit gar nicht grau, sondern weiß bzw. farblos. Einzelne graue Haare und Strähnen sehen nur im Kontrast zu den anderen Haaren silber aus, bei blonden Haaren wirkt der Grau-Effekt nur mehr ganz leicht. Spätestens wenn das ganze Haupt ergraut ist, erkennt man: Die unpigmentierten Haare sind ja weiß!
 

Warum ergrauen manche Menschen früher?

 Ob und wann man graue Haare bekommt, ist vor allem eine Frage der Gene. Wenn Ihre Großeltern und Eltern im hohen Alter noch mit ihrer Naturhaarfarbe ausgestattet sind, wird es Ihnen ziemlich sicher auch so gehen. Und umgekehrt.
 
Doch auch der Lebensstil und andere externe Faktoren können das Ergrauen beeinflussen. Übermäßiger Alkohol- und Nikotingenuss, Krankheiten und vor allem vermehrter Stress können sich auf unsere Haare auswirken. Tatsächlich kann Stress dazu führen, dass die Haarwurzeln schlechter mit Nährstoffen versorgt werden, was wiederum die Melanin-Produktion schwächt. Dass Menschen nach einem Trauma über Nacht grau werden können, ist jedoch ein Mythos.


Trend graue Haare: 5 Tipps für eine strahlende Silbermähne

Frisuren für graue Haare

Der Klassiker für graue Haare: Der Pixie-Cut! Er ist immer angesagt, macht jung und rückt das Gesicht in den Fokus. Aber auch ein Bob oder Longbob sieht in grau wunderschön aus. Lange graue Haare sind übrigens kein No-Go: Sanfte Wellen geben der Silbermähne Schwung und Verspieltheit. 

Pflege für graue Haare

Die Struktur von grauen Haaren ist oft etwas poröser als die von pigmentierten Haaren, sie sind trockener und widerspenstiger. Das bedeutet: Viel Feuchtigkeit und regelmäßige kräftigende Intensivkuren, am besten mit Keratin oder Biotin. Außerdem freut sich die graue Mähne über Haaröl, auch Mandel- oder Kokosöl eignet sich gut. Und bitte nicht aufs regelmäßige Spitzenschneiden vergessen – so bleibt die Frisur leicht und gepflegt. 

Make it silver, baby

Grau mit Gelbstich? Nicht ganz so trendy. Besser: ein kühler Unterton ins Blau-Silbrige. Der coole Silber-Look gelingt ganz einfach zuhause mit den speziellen Silbershampoos und Silberspülungen von dm

Übergangsfrisur? Grey Blending!

Endlich gibt’s auch einen Trend für die graue Übergangsfrisur: Grey Blending! Hier wird nicht der ganze Kopf, sondern nur einzelne Strähnen grau gefärbt – quasi eine graue Balayage. So verschmilzt die eigene ursprüngliche Haarfarbe harmonisch mit den grauen Strähnchen. Natürlich, unkompliziert und cool. 

Graue Haare: Styling & Make-up

Graue Haare lieben es bunt! Denn graue Haare können den Teint schnell fahl und blass wirken lassen. Greifen Sie deshalb zu kräftigen Farben auf Lippen und Fingernägeln. Auch bunte Accessoires und auffällige Statement-Looks vertragen sich super mit grauen Haaren – toben Sie sich aus!