Ob Sie damit Concealer auftragen oder Ihre Wimpern zur Geltung bringen: Ihre Schminkutensilien sind eine echte Partywiese für Bakterien. Durch die tägliche Anwendung, den Kontakt mit Haut, Make-up und verschiedensten Produkten sammeln sich auf den Beauty-Tools alle möglichen Partikel. Damit Beauty-Blender und diverse Pinsel nicht für Pickel sorgen und darüber hinaus möglichst lange halten, sollten Sie sie regelmäßig reinigen. Übrigens: Auch der weibliche Zyklus kann für unreine Haut sorgen!

Pickel, ade: So reinigen Sie Beauty-Blender & Co

Make-up-Ei

Ganz ehrlich: Ein Leben ohne Beauty-Blender ist möglich, aber sinnlos. Doch gerade die tägliche Verwendung verlangt auch nach einer gründlichen Reinigung, damit der Beauty-Blender-Traum nicht in einem Pickel-Albtraum endet.

So geht’s: Füllen Sie lauwarmes Wasser und einen Klecks Babyshampoo in eine Schüssel. Danach den Schwamm unter laufendem Wasser ausdrücken und eine halbe Stunde in die Schüssel legen. Nun das Ei erneut unter fließendem, lauwarmem Wasser auswaschen. Dabei immer sanft drücken, bis wirklich alle Seifenreste entfernt sind und nur mehr klares Wasser abfließt. Anschließend den Beauty-Blender in einem sauberen Handtuch nochmals kräftig ausdrücken und dann trocknen lassen. Um das Make-up-Ei wirklich keimfrei zu kriegen, sollten Sie es einmal pro Monat in eine mit Wasser und Seife gefüllte Schlüssel geben. Anschließend für eine Minute in die Mikrowelle stellen.

Pinzette, Wimpernzange, Nagelschere

Produkte aus Edelstahl putzen Sie am besten alle 1-2 Wochen mit Desinfektionsspray. Anschließend die Tools mit einem Wattepad trocken tupfen. Selbstverständlich sollten Sie die Gummiringe für Ihre Wimpernzange nach einiger Zeit sowieso ersetzen, wie praktisch also, dass man sie einzeln nachkaufen kann.