Frau steht mit Reinigungsschaum im Gesicht vor Spiegel - sie will ihre Pickel loswerden
Schluss mit der Drückerei

Pickel & Mitesser entfernen? Face-Mapping verrät, woher sie kommen

Niemand will sie haben. Dennoch sollten wir genauer hinschauen, bevor wir Mitesser entfernen oder von Profis bei dm wegmachen lassen: Denn wo im Gesicht Pickel und Hautunreinheiten auftreten, verrät uns viel über unseren Körper.

Nein, es ist kein verrückter TikTok-Trend: „Face-Mapping“ sollten wir uns alle genauer zu Gemüte führen. Denn Schönheit kommt von innen und wer sein Gesicht wie eine Landkarte lesen kann, lernt einzuschätzen, was die roten und schwarzen Spots auslösen kann. (Der weibliche Zyklus hat bei Pickeln übrigens oft seine Hände mit im Spiel!) Damit können wir Hautunreinheiten vorbeugen und Pickel und Mitesser entfernen wird zudem effektiver.

Was dahinter steckt: Face-Mapping folgt einem Ansatz der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Dabei wird das Gesicht in unterschiedliche Regionen eingeteilt, die jeweils für ein bestimmtes Organ oder einen bestimmten Körperbereich stehen. Pickel auf der Nase? Wird beispielsweise der Herzgesundheit zugeschrieben. „Aber nicht immer hängen einzelne Pickel auch gleich mit unseren Organen zusammen“, sagt dm Qualitätstrainerin Madeleine Sommerlat. „Der häufigste Grund für ein schlechtes Hautbild ist nach wie vor eine unausgewogene Ernährung.

Tauchen an einer bestimmten Stelle aber immer wieder Hautunreinheiten wie dunkle Flecken oder Rötungen auf, lohnt es sich, neben der Gesichtsreinigung auch mögliche Ursachen genauer zu hinterfragen. Wir verraten gemeinsam mit der Beauty-Expertin, was laut Gesichtsdiagnostik und TCM hinter den Pickeln stecken kann.

Übrigens: So geht Mitesser entfernen richtig

Sie sind zwar nicht so auffällig wie rote Pickel, aber mindestens genauso lästig: Mitesser. Was tun, wenn die schwarzen Punkte überhandnehmen? „Am besten zuhause gar nicht viel herumdrücken, sondern sie bei einer Gesichtsbehandlung professionell entfernen lassen“, sagt dm Expertin Madelaine Sommerlat. Denn durch übermäßiges Drücken erreichen wir vor allem eines: zusätzliche Hautreizungen. Wer dennoch nicht die Finger davon lassen kann, kann mit regelmäßiger und professionell auf den Hauttyp abgestimmter Gesichtsreinigung und Peelings vorbeugen. Denn die übermäßige Talgproduktion, die der Auslöser der verstopften Poren ist, können wir leider nur bedingt aufhalten.

Tipp: Hier können Sie einen Termin im dm kosmetikstudio Ihrer Wahl vereinbaren.

Face Mapping: Was hinter Hautunreinheiten stecken kann

Auf der Nase: Die Nasenregion steht auch laut TCM für unser Herz und in weiterer Folge für den Blutdruck. Zu viele säurebildende Nahrungsmittel wie Salz, Kaffee, Fleisch und Alkohol können hier Hautunreinheiten und Rötungen entstehen lassen.

Im Mundbereich oder am Kinn: Dieser Bereich spiegelt unseren Hormonhaushalt wider. Kommt es zu Schwankungen, etwa durch die Periode, werden die Talgdrüsen stimuliert und es kann bei Frauen zu Hautunreinheiten und Pickeln kommen. Daher haben wir am Kinn oft auch die typischen Perioden-Pickel, sagt Madelaine Sommerlat. Im Mundbereich können sie laut TCM auch eine Folge unausgewogener Ernährung sein, da diese sich durch den Blutzuckerspiegel auch auf den Hormonhaushalt auswirken kann.

Auf der Stirn: Ist unser Verdauungs- bzw. Entgiftungssystem überlastet – also Galle, Leber und Blase -, kann sich das laut Beauty-Expertin Sommerlat durch Hautunreinheiten auf der Stirn zeigen. Gründe können die Einnahme von Medikamenten, unausgewogene Ernährung oder Lebensmittelunverträglichkeiten sein.

Auf den Wangen: Nach TCM steht dieser Bereich für unsere Atmungsorgane, also vor allem die Lunge. Neben äußeren bakteriellen Einflüssen (Stichwort Smartphone) können Rauchen und Luftverschmutzung hier eine Rolle für Hautunreinheiten spielen.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige