Glow Vienna

Richtig abschminken: So reinigen Sie Ihren Hauttyp

Ohne Abschminken ins Bett? Ein No-Go. Trotzdem befreien wir unsere Haut leider oft nicht gut genug von Make-up. Dabei dauert eine gute Abschminkroutine nicht lange! Wie Sie sich Ihrem Hauttyp entsprechend richtig abschminken.

Wattepads sind nützliche Helfer bei der täglichen Abschmink-Routine.
Wattepads sind nützliche Helfer bei der täglichen Abschmink-Routine.

Egal wie spät, egal wie müde: Nicht nur die Augen abschminken ist vor dem Schlafengehen Pflicht. Um die Haut wirklich ganzheitlich zu reinigen, benötigt jeder Hauttyp aber seine ganz eigene Routine.

So geht richtig Abschminken und Reinigen für jeden Hauttyp

Normale Haut:

Glück haben die Menschen mit ausgeglichener, normaler Haut! Ihre Haut ist weder ölig noch trocken, sie ist feinporig und reagiert eher unempfindlich auf Umwelteinflüsse. Damit das auch so bleibt, braucht es die richtige Reinigung. Nehmen Sie zunächst mit einem Make-up-Entferner den größten Schmutz ab. Anschließend das Gesicht gründlich mit einem Waschgel waschen. Auch normale Haut freut sich hier und da über ein Peeling, um Hautschüppchen loszuwerden.

Reinigungstücher von Balea

Reinigungstücher: Alkoholfreie Abschminktücher von Balea entfernen sanft selbst wasserfestes Make-up. Dank Vitamin E und Allantoin wird die Haut spürbar weich gepflegt.

alverde Aqua Hydro Waschgel

Waschgel: Befreit die Haut von Schmutz und überschüssigem Fett. Die natürliche Formel im Waschgel von alverde mit Grünalgen, Spurenelementen und Aloe Vera spendet zusätzlich intensive Feuchtigkeit.

Peeling von Nivea

Peeling: Das Peeling von Nivea verfeinert die Haut, entfernt abgestorbene Hautschüppchen und bewahrt obendrein noch das natürliche Gleichgewicht der Haut.

Trockene Haut:

Dieser Hauttyp braucht hauptsächlich eines: ganz viel Feuchtigkeit. Die Reinigung kann also gar nicht reichhaltig genug sein – vor allem bei trockener Haut im Winter! Erlaubt ist alles, was sanft ist. Heißt: Make-up bekommt man am besten mit mildem Reinigungsöl oder einer Reinigungsmilch vom Gesicht. Anschließend mit einem milden Waschgel oder Schaum den letzten Rest entfernen. Wenn die Haut danach spannt, die Pflegeroutine mit einem leichten Gesichtswasser abschließen. Wichtig für trockene Haut: Auf Alkohol können Sie getrost verzichten, der trocknet nur mehr aus.

Reinigungsschaum von LVLY

Reinigungsschaum: Belebt und reinigt gleichzeitig – der Reinigungsschaum von LVLY. Dank neuseeländischem Manuka-Honig, Provitamin B5 und Gojibeeren-Extrakt gibt es einen Intensiv-Pflegekick für Ihre Haut.

Reinigungsöl von Balea

Reinigungsöl: Luxus für die Haut bietet das Balea Reinigungsöl. Die Formel mit wohltuendem Arganöl befreit trockene Haut besonders schonend von Make-up, Verschmutzungen und Ablagerungen.

Mizellenwasser von bebe

Gesichtswasser: Das bebe Mizellenwasser sorgt für einen klaren, porentief gereinigten Teint. Die Mizellen-Moleküle binden Schmutz und Make-up wie ein Magnet und sorgen für den perfekten Abschluss der Reinigungsroutine.

Ölige Haut:

Ölige Haut zu reinigen kann ganz schön schwierig sein, denn es braucht mattierende Produkte, die gleichzeitig nicht austrocknen. Denn: Auch fettige Haut braucht Feuchtigkeit. Eine Austrocknung würde nur die Talgproduktion zusätzlich ankurbeln und den gegenteiligen Effekt erzielen – also noch öligere Haut. Deshalb im ersten Schritt mit Make-up-Entferner oder Mizellenwasser arbeiten und anschließend ein klärendes Gesichtsgel verwenden. Wer es besonders gründlich mag, liegt dann mit einem mattierenden Gesichtswasser goldrichtig.

Mizellenwasser von Garnier

Mizellenwasser: Das Mizellenwasser von Garnier entfernt Unreinheiten, überschüssigen Talg und Make-up ohne unangenehmes Reiben. Ölige Hwird dadurch sanft gereinigt und intensiv geklärt.

Reinigungsgel von lavera

Gesichtsgel: Mit Ginkgo und Bio-Traube befreit das Reinigungsgel von lavera gründlich von Schmutz und letzten Make-up-Resten. Zusätzlich werden die Poren verfeinert und das Hautbild geglättet – für einen frischen und klaren Teint.

veganes Gesichtstonic von alverde

Gesichtswasser: Mattiert, klärt und erfrischt ölige und unreine Haut dank naturreiner Heilerde: das vegane Gesichtstonic von alverde. So wirkt es auch antibakteriell gegen Pickel und Mitesser.

Mischhaut:

Mischhaut den unterschiedlichen Bedürfnissen der Haut entsprechend zu reinigen, klingt schwieriger, als es eigentlich ist. Für die Reinigung benötigt man nur Produkte, die einerseits die trockenen Hautstellen mit ausreichend Feuchtigkeit versorgen und andererseits die ölige T-Zone mattieren. Deshalb entfernen Sie Make-up am besten mit einem Reinigungsöl oder Reinigungsschaum, gefolgt von Mizellenwasser. Um die Haut bestmöglich zu versorgen, empfehlen sich regelmäßige Peelings und auch Masken für die T-Zone.

Reinigungsschaum von Weleda

Reinigungsschaum: Porentiefe Reinigung mit Naturkosmetik von Weleda. Der Reinigungsschaum entfernt Make-up, abgestorbene Hautschüppchen und erfrischt die Haut.

Mizellen-Reinigunswasser von Balea

Mizellenwasser: Reinigen, klären, pflegen: Das 3 in 1-Wunder von Balea schafft das alles in nur einem Schritt.

Garnier Hautklar 3in1: Reinigung, Peeling, Maske

Allrounder: Garnier Hautklar mit Salizylsäure, Zink und Tonerde kann als Reinigung, Peeling oder Maske wirken – je nachdem, was anspruchsvolle Mischhaut gerade benötigt.


31 Januar 2020 | Text: Elisabeth Sas | Fotos: dm, Victoria Schaffer

Auch interessant
Strahlende Haut bekommen: Pflegen und reinigen hilft - ob mit Schwämmchen oder ohne.
Lassen Sie Ihre Haut leuchten Kennen Sie diese Menschen, deren Teint so wunderschön strahlt; ganz natürlich und ganz ohne Make-up? Wir kennen sie auch. Aber vor allem kennen wir ihre geheimen Tricks für strahlende Haut.