Spazieren gehen und Wandern ist gesund, so viel steht fest. Wer klettern geht, legt noch einen drauf für die Motivation: Klettersteige fordern  uns körperlich und geistig heraus. Über den Klettersteig erreicht man aussichtsreiche Stellen, die ohne Steighilfen nicht begehbar wären. So blickt man von oben auf Seen, Wasserfälle oder über das Meer. In Österreich gibt es vor allem in Westen, und hier hauptsächlich in Tirol viele Klettersteige, die auch für Anfänger geeignet sind.

In Italien gilt Südtirol als liebstes Ziel von Klettersteigfreunden. Aber auch im Rest Europas sind einige Routen begehbar, die auch Beginner meistern können. Wir stellen Klettersteige in Österreich und Europa für Anfänger vor.

Um einen Klettersteig zu begehen, braucht es nicht unbedingt große Vorkenntnisse. Allerdings benötigen Sie die passende Sicherheitsausrüstung und die nötige körperliche und geistige Fitness, und natürlich müssen Sie trittsicher und schwindelfrei sein. Die Schwierigkeitsstufen reichen von A (leicht) bis E (extrem schwierig). Am besten beginnen Sie mit einem Übungsklettersteig oder nimmt an einer geführten Klettertour teil.