Food Waste: das neue Unwort für Umweltschützer. Zurecht! Denn: Rund 1,3 Milliarden Tonnen Nahrungsmittel landen weltweit jedes Jahr im Müll, in Österreich wirft jeder von uns 19 Kilogramm Essen weg. So werden Lebensmittelabfälle zum massiven Problem für die Umwelt: Landet Lebensmittel im Abfall, verschwenden wir knappe Ressourcen wie Wasser, Böden und fossile Energieträger – alles, was für die Produktion unseres weggeworfenen Essens eingesetzt wurde. Die Folgen unserer Lebensmittelverschwendung sind also drastisch und es müssen Lösungen her!

Die gute Nachricht: Wir können aktiv etwas tun, um weniger Lebensmittel zu verschwenden – ganz nach dem Motto „Zero Waste“. Denn: Knapp die Hälfte aller vermeidbaren Lebensmittelabfälle in Österreich entsteht laut einer Studie des WWF zu Hause. Am häufigsten werfen wir Gemüse und Brot in den weg. Warum? Weil viele nicht die richtigen Lagerbedingungen dafür kennen – oder wir schlicht zu viel davon kaufen. Muss aber nicht sein: