Kräuter und Garn auf einem Holzbrett als Vorbereitung zum Räuchern
Hilft auch gegen Insekten

Räuchern mit Kräutern: Alles, was Sie wissen müssen

Räuchern mit Kräutern: Das alte Ritual liegt stark im Trend. Und gerade jetzt im Sommer können Sie damit prima etwas bewirken. Wir haben die Anleitung dazu.

Gerade im Sommer gibt es zum Räuchern reichlich Möglichkeiten: Sie können die Sommersonnenwende am 21. Juni damit feiern – für Menschen, die das alte Ritual des Räucherns praktizieren, ein wichtiges Jahreskreisfest. Aber Sie können auch am Balkon räuchern, um für wohlige Düfte zu sorgen und gleichzeitig lästige Insekten zu vertreiben. Im Zuge des Booms der neuen Spiritualität jedenfalls ist Räuchern (übrigens auch während der Rauhnächte) genauso angesagt wie das Neumondwünschen oder der Besuch magischer Kraftorte in Österreich

Schon die Kelten haben ihre Feste im Kreislauf der Natur gefeiert. „Zum Wechsel der Jahreszeiten und im Lauf des Mondes und der Sonne wurde rituell geräuchert“, sagt Fritz Kaindlstorfer, Betriebsleiter im 1. Zentrum der Traditionellen Europäischen Medizin und Räucherexperte in Bad Kreuzen. Und auch heute nutze man die „schönste Zeit des Jahres“, um sich für den Reichtum und die Fülle in der Natur zu bedanken.

Räuchertipp zur Sommersonnenwende: Das ganze Haus mit Bärlapp (Hexenmehl), Beifuß, Engelwurzwurzel, Johanniskraut, Mariengras, Rose, Thymian und Weihrauch ausräuchern, Räucherexperte Friedrich Kaindlstorfer.

Räuchern mit Kräutern: eine Anleitung

So wirken die Kräuter beim Räuchern

  • Sommerlichen Kräutern wird nachgesagt, stimmungsaufhellend zu wirken, Lebensfreude und Abwehrkräfte zu stärken sowie Mut, Antrieb und Energie zu bringen. Auch Stoffwechsel und Verdauung sollen angeregt werden. „Ihre Botschaft ist: Verwende uns viel, dann geht auch bei dir die Sonne im Herzen auf.“
  • Jedes Räucherritual ist darauf ausgelegt, mit den verwendeten Pflanzen und Kräutern eine bestimmte Wirkung zu erzielen. „Räuchern kann dem Körper helfen, Kraft zu gewinnen und den Geist unterstützen, ruhig zu werden, den Horizont zu weiten und die Selbstheilungskräfte aktivieren.“ Einfach nur so räuchern, ohne bewirken zu wollen, sollte laut Kaindlstorfer nicht.
  • Achtung: Räuchern kann nicht heilen!

So funktioniert das Räuchern mit heimischen Kräutern

Wer räuchern will, braucht kein Experte sein, sollte aber einiges beachten. Bei gesundheitlichen Beschwerden, rät der Experte, sollte man sich mit seinem Arzt oder Therapeuten absprechen. Und auch in der Gegenwart von schwangeren Frauen und im Beisein von Kleinkindern sollte Sie das Räuchern von Kräutern unterlassen.

  • Pflanzliche Bestandteile wie Blätter, Blüten oder Rinde trocknen lassen, mit einem Mörser zerkleinern und gut durchmischen.
  • Danach das fertige Räucherwerk in kleinen Mengen auf einer speziellen Räucherkohle verglühen lassen.
  • Alternative: Die Räucherware in eine Schale geben und diese über einem Teelicht erhitzen.

Diese heimischen Kräuter eignen sich fürs Räuchern

  • Grundsätzlich eignen sich fürs Räuchern im Sommer alle Sonnenkräuter und Pflanzen, die von Mitte Juni bis Juli blühen und gedeihen. Als Königspflanze aller Sonnenkräuter gilt das Johanniskraut. „Es trägt enorm viel Sonne in sich“, sagt der Räucherexperte.
  • Aber auch Ringelblume, Kamille, Königskerze, Labkräuter, Alant, Schafgarbe, Holunderblüten, Goldrute, Eisenkraut, Arnika, Beifuß, Odermennig oder Melisse tun gut.
  • Übrigens: Heimische Wildkräuter entfalten nicht nur beim Räuchern ihre Wirkung, sondern auch in Form von Kräutertees, die im Sommer gekühlt genossen werden können.

Räuchern: Was heimische Kräuter können

  1. Johanniskraut

    Es speichert die Sonnenkraft, soll heilsam für die Seele sein und hat einen feinen, warmen und würzigen Duft. Zum Räuchern verwendet man die Blüten, die dabei harmonisierend, angstlösend und gegen seelische Verstimmungen wirken sollen.

  2. Kamille

    Jedes Kind weiß: Kamillentee ist beruhigend. Das liegt unter anderem an den Bitterstoffen, Flavonoiden und der Gerbsäure. Zum Räuchern wird die Kamille gern eingesetzt, um leichte depressive Verstimmungen und Schlafstörungen zu lindern. Hergenommen wird die Blüte oder das ganze Kraut. Die Kamille duftet beim Räuchern krautig-warm und süß.

  3. Königskerze

    Die gelb leuchtende Pflanze soll wärmend wirken und Licht in Krisen geben. Beim Räuchern richtet sie von innen auf, baut Spannungen ab und reinigt Räume von negativer Energie. Verwendet werden die im Sommer geernteten Blüten und Samen. Der Duft ist fein, warm und honigartig.

  4. Alant

    Diese Pflanze hat goldgelbe Blüten, die an die Farbe der Sonne erinnern. Beim Räuchern wird ihr eine antidepressive, reinigende, antibakterielle und schleimlösende Wirkung nachgesagt. Sie wird deshalb gern bei Melancholie und Niedergeschlagenheit eingesetzt oder wenn in schwierigen Lebensphasen Entscheidungen getroffen werden müssen. Verarbeitet wird die Wurzel, die im späten Herbst oder zeitigen Frühjahr ausgegraben, in Scheiben geschnitten und getrocknet wird. Der Duft lässt sich als balsamisch, wärmend und veilchenartig beschreiben.

  5. Schafgarbe

    Sie steht im Hochsommer in voller Blüte und beeinflusst auf geistiger und emotionaler Ebene. Räucherfans glauben daran, dass die Schafgarbe Weisheit, Leichtigkeit, Gelassenheit und Intuition fördert. Die weißen Blüten und Stängel erzeugen einen leicht feinwürzigen Duft.

  6. Melisse

    Melancholie, Stress und Liebeskummer werden mit dem zitronigen Duft der Melisse vertrieben, innere Balance wird gefördert. Beim Räuchern werden die Stängel und Blätter eingesetzt, um den aromatischen, zitronenartigen Duft zu erzeugen. Weil dieser schnell verfliegt, können sie gut mit Harzen gemischt werden.

Zitronenmelisse sorgt für sommerliche Wohlfühlstimmung und Entspannung. Gleichzeitig vertreibt der zitronenartige Duft lästige Insekten.

Dafür eignet sich folgende Räuchermischung:

  • 1 Teil Melisse
  • 1 Teil Eukalyptus
  • 2 Teile Rainfarn
  • 1 Teil Wacholder
  • ½ Teil Fichtenharz

Die Kräuter in ein ausgebranntes Teelicht geben und auf das Gitter des Räucherstövchens stellen.

Teilen:Artikel URL kopieren
Anzeige