Active Beauty
Manifestieren: So werden Ihre Träume wahr

Die Magie der Mondin

Manifestieren: So werden Ihre Träume wahr

Die „Mondin“ hilft uns dabei, uns selbst und unsere kühnsten Pläne zu verwirklichen. Wie? Tauchen Sie mit uns ein in die magische Welt der Manifestation! 

In unsicheren Zeiten besinnen sich viele wieder auf ihre innere Stimme und versuchen, achtsamer zu leben. Kein Wunder, dass moderne Spiritualität einen großen Aufschwung erlebt: RäuchernMantras & Co. sind längst im Mainstream angekommen. Besonders der Mond spielt in der neuen spirituellen Bewegung oft eine große Rolle. 

Zu Recht, sagt die Autorin und Modern Astrology Mentorin Lori Haberkorn. Sie veröffentlichte das Buch „Die goldene Magie der Mondin. Wie du mit ihrer Kraft all deine Ziele erreichst“ (Ullstein) und zaubert aus dem Mond eine Mondin. Denn in fast allen romanischen Sprachen ist der Mond weiblich – das ergibt auch Sinn, gilt er doch als Symbol für die weibliche Natur. 

Laut der Astrologin fühlen sich Frauen von der Kraft der Mondin besonders angezogen, weil sie bei ihrer Regel einen ganz ähnlichen Zyklus von etwa 29,5 Tagen hat. Wie uns das Leben und Manifestieren mit der Mondin bei der Selbstentfaltung helfen kann? Verraten wir hier. 

Was genau ist Manifestieren? 

Manifestieren bedeutet „sich oder etwas offenbaren“ oder „sichtbar werden/machen“. In der modernen Astrologie beschäftigen wir uns beim Manifestieren mit unseren Träumen, Wünschen und Zielen im Leben und lassen Sie so zur Realität werden. Die Formel ist einfach: Gedanke + Gefühl + aktives Tun = Manifestation. Das klingt erst einmal etwas abstrakt, ist aber ganz einfach. Mit ein bisschen Übung und der richtigen Anleitung: 

Richtig manifestieren: Die Vorbereitung 

Der perfekte Zeitpunkt für ein schönes Manifestationsritual: Neumond! Denn er repräsentiert den weiblichsten Punkt des Monats und läutet den neuen Mondmonat ein. Allerdings ist das Manifestieren keineswegs an einen Tag gebunden, im Prinzip können Sie jeden Tag manifestieren und Ihre Wünsche ans Universum schicken. 

Wichtig ist die Vorbereitung mit der richtigen Stimmung und der richtigen Umgebung. Bei einer Manifestation sollten Sie sich unbedingt wohlfühlen: Erschaffen Sie sich eine besondere Umgebung voll positiver Vibes! Utensilien wie Kerzen, Räucherstäbchen, Lichter und Gegenstände wie Kristalle können dabei helfen. Bringen Sie sich mit einer Dankbarkeitsliste in eine beflügelnde Stimmung und machen Sie sich bewusst, wie viel Schönes Sie schon jetzt in Ihrem Leben haben. Und dann kann’s losgehen! 

Ablauf des Manifestierens 

1. Den Wunsch visualisieren & Emotionen fühlen 

Was sind Ihre Herzenswünsche? Welche Ziele würden Sie unheimlich glücklich machen? Stellen Sie sich die gewünschte Situation so realistisch vor wie möglich. Malen Sie sich Ihre Träume vor Ihrem inneren Auge aus und versetzen Sie sich aktiv in die Emotion. Spüren Sie, wie es sich anfühlt, wenn Sie in Ihrem Traumjob arbeiten, Ihren Traumpartner in die Arme nehmen oder im Garten Ihres neuen Hauses barfuß im Gras stehen. 

2. Loslassen in Vertrauen und in Dankbarkeit 

Das Zauberwort beim Manifestieren: Vertrauen! Nachdem Sie diese erfüllenden Emotionen durchlebt haben, dürfen Sie Ihre Wünsche und Träume in Vertrauen und Dankbarkeit abgeben. Lassen Sie sie los und machen Sie sich keine Gedanken darüber, wie das alles funktionieren soll! Wenn Sie etwa online etwas bestellen, vertrauen Sie doch auch darauf, dass der Bote in absehbarer Zeit klingelt und Ihnen Ihr Päckchen übergibt. Also versteifen Sie sich nicht auf das „wie“, sondern lassen Sie Ihre „Bestellung“ ziehen und seien Sie in freudiger Erwartung auf das, was kommt. 

3. Aktive Bewegung zur Veränderung 

Aber ganz ehrlich: Ein neues Leben fällt uns nicht einfach so in den Schoß. Wenn wir immer wieder dasselbe tun, können wir keine Veränderung in unser Leben bringen. Also: Kommen Sie ins Handeln und machen Sie einen Schritt nach dem anderen in die Richtung Ihrer Ziele! Wir selbst müssen den Stein ins Rollen bringen. Denn so zeigen wir dem Universum und uns selbst, dass wir auch tatsächlich für die Erfüllung unserer Herzenswünsche bereit sind. 

4. Glücksgefühle in den Alltag holen 

Durch die Visualisierung haben Sie bereits erfahren, wie es sich anfühlt, wenn Ihr Traum in Erfüllung geht. Bringen Sie diese Glücksgefühle nun stets in Ihren Alltag und vertrauen Sie darauf, dass Ihre Wünsche bald eintreten werden. Erinnern Sie sich täglich an Ihre Ziele! Ein Vision Board hilft Ihnen dabei. Je öfter Sie die Emotionen der gewünschten Zukunft ins Jetzt holen und nach diesen Gefühlen handeln, umso erfolgreicher werden Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele sein.