Das kleine Wörtchen „Danke“ gehört zu Weihnachten wie Lametta und Kerzenschein. Wir bedanken uns für die Einladung, den schönen Baum, das gute Essen und die Geschenke – und tun uns damit selbst etwas Gutes:

Warum Dankbarkeit wichtig ist

Denn wer Freude und Wertschätzung empfindet, erlebt sein Leben positiver und ist automatisch glücklicher. Dankbarkeit macht aber auch gesünder. Sie stärkt das Herz, senkt den Blutdruck, hilft gegen Panikattacken und kann Depressionen vorbeugen. Sie wirkt gegen Stress und krank machende Gefühle wie Neid, Eifersucht und Angst. Wer regelmäßig dankbar ist, leidet außerdem weniger unter Phobien und ist nicht so anfällig für Suchterkrankungen.

So lernen Sie, dankbar zu sein