Schwarzkümmel hält Zecken fern.
Natürlicher Schutz gegen Zeckenstiche

Zecken entfernen oder mit Schwarzkümmelöl vorbeugen?

Zecken entfernen: eine lästige Angelegenheit! Ein einfaches Mittel zur Vorbeugung gegen Zeckenstiche kann helfen. Schwarzkümmelöl gilt als natürliche Alternative zu chemischen Anti-Zecken-Mitteln. Aber wirkt es wirklich?

Zecken entfernen? Wollen wir nicht müssen, schließlich können die lästigen Tierchen ziemlich gefährlich werden: So übertragen die blutsaugenden Spinnentierchen einerseits FSME-Viren, die eine Frühsommer-Meningoenzephalitis hervorrufen können. Andererseits sind sie auch Überträger der Borrelien, die zur bakteriellen Infektionskrankheit Borreliose führen können. Doch es gibt natürliche Alternativen, um Zeckenstichen vorzubeugen. Eine davon ist Schwarzkümmelöl, das es auch bei dm gibt. Dieses soll einer weit verbreiteten Meinung nach vor Zecken schützen.

Schwarzkümmelöl: Was ist das eigentlich?

Schwarzkümmel wird im Nahen und Mittleren Osten gerne als Gewürz verwendet, um Speisen eine pfeffrige Note zu verleihen. Bekannt ist der Schwarzkümmel dort aber auch als Naturheilmittel. Das gepresste Öl wird unter anderem bei Rheuma, Neurodermitis und Zahnfleischentzündungen eingesetzt. Aber auch in Nahrungsergänzungsmitteln findet Schwarzkümmelöl aufgrund seines hohen Anteils an ungesättigten Fettsäuren Verwendung, etwa in diesen Kapseln.

Vor einigen Jahren machte dann die Entdeckung eines bayerischen Schülers die Runde: Sein Hund brachte deutlich weniger Zecken nach Hause, so die Beobachtung des Burschen, wenn dem Futter zuvor Schwarzkümmelöl beigefügt wurde. Im Rahmen von „Jugend forscht“ führte er daraufhin eine Versuchsreihe durch, die zeigte: Zecken meiden Blut und Schweiß, sobald es mit Schwarzkümmelöl versetzt ist.

Bevor man Zecken entfernen muss: Lieber Schwarzkümmelöl als Schutz?

Das Schwarzkümmelöl soll, wie auch Rosmarin, Lavendel oder Citronella, allein durch den Geruch seiner konzentrierten ätherischen Öle Zecken fernhalten. Groß angelegte wissenschaftliche Studien konnten die Anti-Zecken-Wirkung des Schwarzkümmelöls jedoch bislang nicht belegen. Lediglich die zahlreichen online dokumentierten Selbstversuche deuten darauf hin, dass Schwarzkümmelöl tatsächlich Zecken abschrecken könnte.

Tipp, um Zecken zu entfernen: Hat es eine Zecke doch einmal an Ihre Haut geschafft und unbemerkt zugestochen, entfernen Sie diese am besten vorsichtig und hautnah mit Hilfe einer spitzen Pinzette. Wichtig: Verwenden Sie kein Öl dabei und drehen Sie die Zecke auch nicht in der Haut herum. Am besten vorsichtig und gerade nach oben herausziehen, ohne dass Reste der Zecke beim Entfernen in der Haut stecken bleiben. Wichtig: Da Zecken Borreliose übertragen können, dies aber bis zu 48 Stunden dauern kann, sollten Sie Zecken sofort entfernen.

Natürlicher Zeckenschutz: Was hilft noch?

Wollen Sie Schwarzkümmelöl als Zeckenschutz bei Kindern wie Erwachsenen anwenden, tragen Sie einige Tropfen des Öls auf die Haut auf. Verwenden Sie nur hochwertige Öle in Bio-Qualität, die einen gesicherten Herkunftsnachweis haben. Schwarzkümmelöl bei dm gibt es auch gezielt als pflegende Spezialkosmetik, wie dieses Zeckenschreck-Produkt.

Schwarzkümmelöl gegen Zecken bei Hund & Katze

Um wiederum Hunde vor Zecken zu schützen, wird empfohlen, das Schwarzkümmelöl oder entsprechende Kapseln ins Futter zu mischen. Als Faustregel für die Dosierung gilt dabei 1 mg Schwarzkümmelöl pro 1 Kilogramm Körpergewicht des Hundes. Im Zweifelsfall stimmen Sie die Dosierung mit dem Tierarzt ab. Aber auch äußerlich kann Schwarzkümmelöl bei Hunden angewendet werden: Damit sie sich das Schwarzkümmelöl nicht wieder ablecken, gibt man ihnen am besten einige Tropfen in den Nacken.

Vorsicht: Katzen fehlt ein Enzym, um sekundäre Pflanzenstoffe des Schwarzkümmelöls abzubauen. Schwarzkümmelöl kann bei ihnen daher zu schweren Vergiftungen führen. Verwenden Sie daher niemals Schwarzkümmelöl bei Ihrer Katze!

Unser Tipp

Wie Sie bei Hund und Katz sonst noch Zecken und andere lästige Parasiten entfernen bzw. loswerden, lesen Sie in diesem Beitrag bei meindm.at.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige