(Fast) nichts essen – oder doch zu gewissen Zeiten? Neben dem traditionellen Heilfasten und Fastenformen wie Suppen- oder Basenfasten sowie achtsamem Essen ist derzeit auch Intervallfasten en vogue. Wohl auch deshalb, weil es jeder in den Alltag integrieren kann: Gefastet wird nur über Stunden oder wenige Tage, dafür aber regelmäßig. Wichtiger als abzunehmen ist die ganzjährige Wirkung auf unsere Seele. Unsere Gesundheit freut sich trotzdem, wenn wir nebenbei ein wenig schädliches Körperfett verliert – und Fasten uns womöglich vor Krankheiten schützt!

6 Gründe, weshalb uns Fasten gut tut