Active Beauty
Mann sein: 4 Typen über Eigenschaften richtiger Männer

Wann ist ein Mann ein Mann?

Mann sein: 4 Typen über Eigenschaften richtiger Männer

Ein richtiger Mann sein: Was heißt das heute? Welche Eigenschaften werden ihm zugeschrieben? Wir haben vier Männer danach gefragt.

Lange wurden die Herren der Schöpfung als starkes Geschlecht bezeichnet. Heute, im 21. Jahrhundert, wissen wir: Sie sind es nicht. Vor allem in Krisenzeiten, wie zuletzt durch Corona, wird deutlich: Frauen halten die Welt am Laufen. Ob in systemrelevanten Berufen oder bei der Care-Arbeit zuhause.

Typisch männliche Eigenschaften à la Old White Man bringen der Gesellschaft dagegen recht wenig. Und nur attraktiv sein, das wollten Männer noch nie. Ein richtiger Mann sein, was bedeutet das also noch?

Mann sein: 4 Typen reden über ihre Männlichkeit

Wie gehen Männer mit Veränderung im Leben um? Wir haben vier Menschen gefragt, was Männlichkeit für sie bedeutet und was nicht.

Florian, 34, Musiker & Sounddesigner bei Euroteuro

„Mann sein heißt Mensch sein.“

Florian, 34, Musiker & Sounddesigner bei Euroteuro:

Wie würden Sie Männlichkeit für sich selbst definieren?
Ich sehe für mich nicht wirklich einen Sinn darin, ein Konstrukt von Männlichkeit zu definieren. Eher das von Menschlichkeit.

Finden Sie sich männlich genug?
Ich wüsste jetzt nicht, wofür ich männlich genug sein sollte. Das ist für mich kein Anspruch. Es ist eher mit etwas Negativem behaftet. Das Patriarchat können wir von mir aus gerne abschaffen.

Wovon sollte Männlichkeit mehr haben?
Zurückhaltung.

Verändern Herausforderungen wie die aktuelle Corona-Krise Ihre Sicht auf das Leben?
Die Situation gerade zeigt für mich, wie zerbrechlich Systeme sein können. Das hat etwas Beruhigendes und Beunruhigendes gleichzeitig. Ich versuche, nicht in zu viel Selbstoptimierung und Krisenstress zu verfallen.

Christian, 37, Fotograf

„Mann sein? Sollen auch Frauen dürfen.“

Christian, 37, Fotograf:

Was bedeutet Männlichkeit für Sie?
Muss ich es für mich definieren? Ich komme ganz gut ohne Definition aus. Diverse Eigenschaften einem Geschlecht zuzuordnen bringt uns 2020 nicht sehr weit. Ich denke, alles Weibliche sollte auch männlich sein dürfen, und das funktioniert klarerweise dann auch umgekehrt.

Sie sind vor Kurzem Vater geworden, hat das Ihre Ansichten bezüglich Männlichkeit und das Mannsein verändert?

Im Kreißsaal gibt es einen Unterschied. Wir Männer müssen das Kind nicht bekommen. Unsere Hand mag vielleicht zerquetscht werden, aber den wichtigsten Teil können wir natürlich nicht übernehmen. Da hilft auch keine Männlichkeit.

Wie gehen Sie persönlich mit Veränderungen und Herausforderungen in Ihrem Leben um?

Ich versuche, die Umstände portionsweise auf mich einwirken zu lassen. Das führt zumindest äußerlich zu einer stoischen Gelassenheit, die wahrscheinlich dann auch männlich wirken mag.

Shinya, 47, Fashion Director & Shop Owner von RelaxGardenVienna

„Mann sein, aber mit Hirn!“

Shinya, 47, Fashion Director & Shop Owner von RelaxGardenVienna:

Wie würden Sie Männlichkeit für sich selbst definieren?
Ich denke, es ist wichtig, mental stark zu sein, um freundlich zu sein. Das verstehe ich jetzt, da ich Vater zweier Kinder bin. Gerade in Zeiten wie diesen ist das besonders wichtig, um anderen zu helfen und für andere da zu sein.

Wovon sollte Männlichkeit mehr haben?
Weniger Muskeln, mehr Hirn.

Wie gehen Sie mit Veränderungen und Herausforderungen im Leben um, besonders in der aktuellen Situation?
Das Coronavirus bringt mich in eine Situation, in der ich ganz anders über unseren Lebensstil nachdenken muss. Ich versuche, das Beste daraus zu machen, indem ich für meine Kinder daheim einen Kindergarten organisiere und mich um den Haushalt kümmere. Meine Frau ist Ärztin und im Moment mehr gebraucht und im Einsatz als je zuvor.

Jonas, 37 Jahre, Gitarrist

„Mann sein ist ein Gefühl im Körper.“

Jonas, 37 Jahre, Gitarrist:

Wie würden Sie Männlichkeit für sich selbst definieren?
Ich weiß nicht genau, was das ist, Männlichkeit. Muss ich ein Geschlecht wählen, dem ich angehöre, dann ist es wohl „Mann“. Es ist ein Gefühl im Körper, abgesehen davon, dass man einen Penis hat. Ein Zugehörigkeitsgefühl im allgemeinen Sinn.

Wovon sollte Männlichkeit mehr haben?
Männlichkeit sollte generell mehr Weiblichkeit zulassen. Und natürlich auch umgekehrt. Wenn man also das Gefühl hat, es gibt deutliche Grenzen, dann kann man vielleicht einfach mehr vom anderen durchlassen, von dem, was man als dem anderen Geschlecht zugehörig erachtet.

Wie gehen Sie persönlich mit Veränderungen und der aktuellen Corona-Krise um?
Ich folge den Veränderungen und passe mich an, ein bisschen wie ein Fisch im Wasser, auch wenn das etwas unbequem ist. Ich rechne damit, dass sich die Dinge verändern.

Unser Tipp

Schön gepflegt wollen Männer heutzutage sein, deshalb gibt es vom Label Seinz im dm Online Shop alles, was das Männerherz an Kosmetik & Co braucht.