Jemand faltet die Hände vor einer kleinen Buddhafigur
Om ...

Mantra sagen: Diese Liste verbessert Ihr Leben!

Ob Sie es singen, sagen, denken oder summen – ein Mantra kann Ihr Leben positiv verändern.

Das bekannteste Mantra kennen wir alle: Om. Viele Yoga-Lehrerinnen und -Lehrer benutzen es zum Einläuten oder Beenden der Stunde. Om (auch Aum) steht für die reinste Form von Energie und soll zu spiritueller Erkenntnis führen.

Aber keine Angst: Sie müssen Mantras nicht mit geschlossenen Augen im Lotussitz chanten (=singen), es geht auch anders. Und wer sich für Spiritualität nicht begeistern kann, den interessieren womöglich schöne Sprüche zum Nachdenken.

Mantra sagen: Alles, was wir wissen sollten

Mantra sagen: Was bewirkt das?

Vorab die Definition von Mantras: Ein Mantra, auch Affirmation genannt, ist ein kurzer Satz, ein Spruch oder ein einzelnes Wort, das man laut oder in Gedanken wiederholt. Indische, mongolische und tibetische Völker chanten Mantras schon seit Tausenden von Jahren und wissen um die positive Wirkung auf das Wohlbefinden. Denn: Mit einer Affir­ma­tion können Sie das, was Sie fühlen oder errei­chen möchten, in Worte fassen und als Kraft­quelle für sich nutzen.

Mantras sollen mentale und spirituelle Energien freisetzen. Sie können Ihnen dabei helfen, sich auf Ihre Ziele zu konzentrieren und einen positiven Geisteszustand herzustellen, Ängste zu verringern, positiv zu denken, gelassener oder selbstbewusster zu werden.

Wie wende ich Mantras richtig an?

Mantras lassen sich überall anwenden: Beim Geschirr spülen, beim Spazieren gehen oder im Bus. Sie müssen sie aber nicht unbedingt chanten. Es soll zwar am wirkungsvollsten sein, sich sein Mantra laut vorzusingen, aber es geht auch anders: Sie können es einfach laut sagen oder für sich denken.

Viel wichtiger ist, dass Sie Ihr Mantra regelmäßig wiederholen – und das mindestens 30 Tage lang. So kann es sich im Gehirn festigen. Positivere Gedankenautobahnen entstehen.

Welches Mantra passt zu mir?

Als erstes sollten Sie herausfinden, in welchem Bereich Ihres Lebens Sie gerne eine Veränderung herbeiführen möchten. Wollen Sie gelassener werden oder mutiger, selbstbewusster oder motivierter?

Gut. Als nächstes brauchen Sie das passende Mantra. Das können Sie nun individuell für sich selbst formulieren oder Sie wählen eines aus unserer Liste mit Mantras weiter unten aus. Falls Sie Ihr Mantra selbst verfassen möchten, achten Sie darauf, es positiv zu formulieren. Das ist wichtig, damit es im Unterbewusstsein richtig wirken kann. Also statt „Ich habe keine Angst“ lieber „Ich bin mutig“ oder statt „Ich bin nicht unordentlich“ lieber „Ich bin ordentlich“. Hier eine kleine Auswahl:

Kurze Mantras: Liste mit positiven Sprüchen

Für mehr Selbstliebe

  • Ich bin einzigartig.
  • Ich habe es verdient, mir Gutes zu tun.

Für mehr Selbstbewusstsein

  • Ich bin genug.
  • Ich glaube an mich.

Für eine positive Einstellung

  • Lächeln.
  • Das Leben ist so, wie du es siehst.

Für mehr Gelassenheit

  • Ich atme ein und entspanne meinen Körper, ich atme aus und lächle.
  • Ich bin hier und jetzt.

Für mehr Mut

  • Wo die Angst ist, da ist der Weg.
  • Mein Leben liegt in meiner Hand.

Für mehr Motivation

  • Fehler machen ist ein wichtiger Teil von Erfolg.
  • Ich tue das für mich.

Für schwierige Situationen

  • Ich kann Unangenehmes aushalten.
  • Es gibt immer etwas Gutes, ich muss es nur sehen.
Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige