Frauengesicht mit makellosem Teint dank BB Cream, etwa von dm.
Make-up + Pflege = Genial

BB Creams: 4 Vorteile, die wir am Alleskönner lieben

Leichter als eine Foundation. Aber perfekter als eine getönte Tagescreme. BB Creams sind kleine, cremige Wunderwaffen, die einfach jede Frau genial findet – und bei dm gibt es sie auch als Naturkosmetik.

Concealer, Puder und Pinsel: Bisher brauchte es eine Menge Handwerkszeug und noch mehr Know-how für den perfekten Teint. Doch das muss nicht sein: BB Creams (gibt es beim dm auch als Naturkosmetik) nennen sich die kosmetischen Zauberformeln, die Unkompliziertheit und Perfektion vereinen wollen.

BB Creams: Was ist das eigentlich?

Das Kürzel „BB“ steht für „Blemish Balm“ und heißt wörtlich übersetzt so viel wie „Makel Balsam“. Mit BB Creams gleichen Sie Irritationen und optische Makel der Haut aus und kommen damit einem gepflegten Teint näher.

Auf den ersten Blick ähneln BB Creams dabei einer getönten Tagescreme. Das Wirkprinzip der cremigen Wunderwaffe ist jedoch wesentlich umfassender als bei getönten Pflegeprodukten. Denn: BB Creams wollen gleich vier Beauty-Benefits in einem liefern.

Was unterscheidet BB Creams von CC Creams?

BB Creams sind nicht die einzige Kosmetik-Innovationen, die die Vorteile einer Pflege und einer Foundation zu vereinen versuchen. So genannte CC Creams arbeiten nach einem ähnlichen Prinzip. Das Kürzel „CC“ steht dabei für „Colour & Correction“, also für „Farbe & Korrektur“.

Diese Formulierungen sind ähnlich leicht und pflegend wie eine BB Cream, enthalten aber eine vergleichsweise hohe Deckkraft. Der Effekt: Selbst stärkere Rötungen oder sogar kleine Narben können korrigiert werden.

4 Beauty-Benefits von BB Creams:

  1. Feuchtigkeit spenden

    Feuchtigkeit ist einer der wichtigsten Bausteine für einen perfekten und gesunden Teint. Die meisten BB Creams arbeiten daher mit Hyaluron-Essenzen, welche die Feuchtigkeit in den Hautzellen binden und die Haut von innen heraus aufpolstern. Zudem sind Langzeit-Wirkkomplexe darauf ausgelegt, den Hydrogehalt über viele Stunden zu speichern und so einer Dehydrierung und Trockenheitsfältchen vorzubeugen.

  2. Pflegen

    Weil die Haut aber nicht nur Wasser, sondern auch Nährstoffe braucht, bieten BB Creams auch hierfür eine passende Lösung. Einige Produkte beinhalten beispielsweise Koffein, welches die Mikrozirkulation der Zellen und damit deren Regeneration in Schwung bringt. Andere arbeiten mit struktur-stärkenden Vitaminen oder Proteinen, die die Haut ähnlich nähren, wie eine Tagespflege, diese aber nicht absolut ersetzen wollen. Daher gilt: Wer zu trockener Haut neigt oder hohe Pflege-Ansprüche hat, trägt unter dem Blemish Balm stets noch ein Serum oder eine Tagespflege auf.

  3. Schützen

    Blemish Balms wollen die Haut nicht nur stärken, sondern auch schützen. Die allermeisten Produkte haben daher einen UV-Schutz integriert. Dieser bewegt sich in einer Bandbreite von Faktor 15 bis 30 und bietet damit einen ausreichenden Schutz vor den UV-Belastungen des Alltags. Zudem enthalten viele BB Creams zellschützendes Vitaminen C und E, um Angriffe freier Radikale abwehren zu können.

  4. Perfektionieren

    Das besondere Highlight der Blemish Balms ist wohl aber ihre optische Wirkung. Die innovativen Formulierungen legen sich wie eine Foundation auf die Haut und gleichen kleine Irritationen und Makel aus. Die Farbpigmente sind jedoch derart fein gemahlen, dass sie auf der Haut nicht schwer und maskenhaft, sondern transparent und natürlich wirken.

    Die Creams wollen den Teint gerade nicht überdecken, sondern perfektionieren. Ein Trick dabei: Sie enthalten feine Spiegel-Partikeln, die einfallendes Licht brechen und der Haut so einen ultimativen Glow schenken.

So tragen wir unseren Beauty-Liebling richtig auf

Die Anwendung des Beauty-Alleskönners ist denkbar simpel. Das Produkt wird wahlweise mit einem Schwämmchen, einem Pinsel oder einfach mit der Hand auf die gereinigte Haut aufgetragen. Fertig! Eine Vorbereitung mit Feuchtigkeitspflege, Concealer oder Primer ist nur bei besonderen Hauttypen nötig. Wer mag, kann sogar auf Pudern verzichten.

Teilen:Artikel URL kopieren
Anzeige