Active Beauty
So steht dunkler Lippenstift jeder: 5 Tipps

Dark Lips

So steht dunkler Lippenstift jeder: 5 Tipps

Pflaume, Beere oder Aubergine: Dunkle Lippenfarben sind das Merkmal der aktuellen Herbst-Make-ups. Mit diesen Tipps klappt der Look – und zwar nicht nur auf dem roten Teppich!
Der Kussmund verführt aktuell mit mystischen Nuancen. Waren tiefrote Lippenstifte und Berry-Töne bisher der Glamourgarant auf den roten Teppichen dieser Welt, hat sich der Look jetzt in den Alltag fortgesetzt. Denn nicht nur bei feierlichen Anlässen funktioniert der Style der Stars. Auch zu den angesagten Fashion-Trends wie scharf geschnittenen Hosenanzügen, coolen Lederoutfits oder kuscheligem Strick machen dunkle Lippen eine gute Figur und strahlen Power und Female Empowerment aus.


Dunkle Lippenstifte: 5 Tipps zur Anwendung

1. Diese dunklen Farben liegen im Trend

Dunkle Lippen avancieren in diesem Herbst zu den Hauptakteurinnen unseres Make-ups. Die angesagte Farbpalette liest sich wie ein Rezept aus einem vegetarischen Kochbuch, das mit Köstlichkeiten wie Aubergine, Pflaume oder Heidelbeere lockt. Damit die Statement-Lippen so richtig gut zur Geltung kommen, ist ein ebenmäßiger Teint der Schlüssel zum gelungenen Look. Dafür vor der Foundation einen Concealer mit den Fingern auftupfen, um dunkle Schatten und rote Stellen zu kaschieren. Als Finish kommt transparentes Puder zum Einsatz, das lange Haltbarkeit und Deckkraft garantiert.


2. Dunkler Lippenstift: Richtig auftragen

  • Pflegekick: Gerade in den kühleren Monaten trocknen unsere Lippen leicht aus. Versorgen Sie diese deshalb schon vor dem Schminken mit viel
  • Feuchtigkeit. Tipp: Zweimal pro Woche mit einem Lippenpeeling abgestorbene Hautschüppchen entfernen und anschließend den Lippen eine verwöhnende Maske gönnen.
  • Akkurat arbeiten. Die Lippen zuerst mit Concealer bearbeiten. Das erzeugt eine kontrastreichere Lippenlinie. Dann mit einem Lipliner in der Farbe des Lippenstifts umranden und diesen zur Mitte hin ausblenden. Das setzt den perfekten Rahmen und die Farbe kann nicht auslaufen und sich in kleinen Fältchen absetzen. Außerdem hält sie so besser.
  • Bitte mit Pinsel! Während Sie sich bei neutralen oder dezenten Farben schnell mit einem Swipe drüberschummeln können, brauchen dunkle Farben den exakten Auftrag. Der Tipp von Visagistin Karla Godoni: „Mit einem kleinen Pinsel funktioniert das Ausmalen besser und es ist auch hygienischer! Einfach die Farbe vom Lippenstift abnehmen und vom Lippenherz aus pinseln.“ 
  • Glanz oder gar nicht? Sind die Lippen fertig geschminkt, können Sie sich immer noch zwischen einem matten oder glänzenden Finish entscheiden. Für Letzteres zum Schluss einen Tupfen transparentes Gloss in die Mitte setzen. Durch die Körperwärme verteilt es sich automatisch, weiß Karla Godoni. 

3. Welche Farbe passt zu meinem Hautton?

Vergessen Sie veraltete Stylingregeln wie „blonden Frauen steht kein dunkler Lippenstift“! Die Wahl der passenden Lippenfarbe hat nämlich mehr mit dem Teint zu tun. Bei einem warmen Unterton der Haut (goldiger Hauttyp) greifen Sie zu warmen, gelblichen Tönen (z.B. dunkles Ziegelrot, Braunnuancen). Kühle Hautuntertöne strahlen mit Lippenfarben in einem kühlen Farbton mit einem bläulichen Unterton (z.B. kräftiges Dunkelrot oder Violett). 


4. Kann ich dunkle Lippentöne bei schmalen Lippen tragen?

Schmale Lippen und dunkle Lippenstifte sind ein No-Go? Von wegen! Doch so viel Ehrlichkeit muss sein: Ein mattes Finish verkleinert die Lippen tendenziell. Deshalb greifen wir in die Trickkiste der Visagistinnen und Visagisten: Ziehen Sie die Lippenkontur mit einem Liner ganz leicht über den äußeren Rand hinaus nach. Zum Schluss etwas Highlighter auf dem Lippenherz auftragen – und der Mund wirkt gleich voller!


5. Machen mich dunkle Lippen älter?

Dunkle Lippen haben ein Imageproblem. Man sagt ihnen nach, dass sie ihre Trägerin älter aussehen lassen. Na und? Wir tragen, was uns gefällt. Denn ein gepflegter Look ist immer schön, und wer sich wohlfühlt, strahlt ohnehin jugendliche Frische aus!