Frau hält Rouge-Pinsel neben ihre Wange
Öfter mal zweckentfremden

Lippenstift als Rouge, Mascara als Eyeliner: Wir können mehr!

Der Schminktisch ist voll, das Necessaire platzt aus allen Nähten? Muss nicht sein! Wussten Sie, dass Sie Lippenstift als Rouge und Lidschatten zweckentfremden können? Und es gibt noch mehr 2-in-1-Produkte.

Die Mascara als Eyeliner, das Augenbrauenpuder als Lidschatten und die passende Lippenstiftfarbe als Rouge? Diese Produkte lassen sich spielend leicht umfunktionieren. So werden sie zu regelrechten Allroundtalenten im Badezimmerschrank und zum Auffrischen für unterwegs. Das spart Platz, Zeit und Geld und das Ausprobieren macht obendrein noch richtig Spaß! Wir haben die größten Multitalente für Sie unter die Lupe genommen und die unterschiedlichen Funktionen getestet.

2 in 1: Diese Produkte sind wahre Multitalente

1. Lippenstift

Als Rouge: Extra Cremerouge können Sie sich sparen, einfach den Lippenstift auf den Wangen als Rouge auftragen. Mit einem glossy Lippenstift erübrigt sich darüber hinaus noch der Highlighter!

Als Eyeliner: Mit dunklem Lippenstift lässt sich mit einem schrägen Pinsel ein toller Wing zeichnen.

Als Lidschatten: Ob verspieltes Rosa, verführerisches Braun oder sanftes Nude. Tragen Sie Ihren Lieblingslippenstift auf den Augenlidern auf, Sie werden es nicht bereuen. Auch klassische Rottöne machen sich auf den Lidern ganz toll.

Profitipp: Mit dem richtigen Lidschatten-Primer verrutscht auch bei einem glossy Look garantiert nichts.

2. Lidschatten

Achtung, hier kommt DAS Multitalent schlechthin. Je nach Farbe können Sie Lidschatten komplett universell einsetzen.

Als Augenbrauenpuder: Dunkles oder gräuliches Braun mit wenig Orange-Anteil oder auch sattes Schwarz, mit dem Sie normalerweise Smokey Eyes schminken, eignet sich super als Augenbrauenpuder. Wichtig: die Farbe auf die eigene Augenbrauenfarbe anpassen.

Als Bronzer: Egal, ob matt oder schimmrig: Brauner Lidschatten mit leichtem Orange- oder Rotstich macht sich super als Bronzer. Das funktioniert übrigens auch andersrumMake-up für gebräunte Haut wird erst so richtig glowy, wenn auch die Augen in ähnlichen Farben wie der Teint strahlen. Ob Sie schimmernden oder matten Bronzer verwenden, tragen Sie ihn auch auf dem oberen Augenlid und am unteren Wimpernkranz auf. Das gibt ein wunderschönes, einheitliches Finish.

Als Kontur: Je kühler die Farbe (also je weniger Orange-Anteil), desto besser lässt sich mit mattem, braunem Lidschatten konturieren. Extra Konturpuder wird so überflüssig!

Als Rouge: Quick-Tipp: Jegliche Rosa-, Rot- und Brauntöne Ihrer liebsten Lidschattenpalette lassen sich spielend leicht als Rouge auftragen und zaubern sofort Frische ins Gesicht!

Als Highlighter: Gold, Silber oder doch Rosé: Glitzernde Lidschatten eigen sich perfekt als Highlight auf Wangen, in den Augenwinkeln und unter der Braue. Und er muss nicht einmal schimmern – auch weißlicher oder hautfarbener Lidschatten zaubert optisch ein Highlight auf Wangen & Co.

3. Mascara

Als Eyeliner: Wer kennt es nicht: Gerade noch den Gel-Eyeliner gekauft und schon ist er wieder ausgetrocknet. Damit ist jetzt Schluss. Verwenden Sie Ihre Mascara einfach als Eyeliner! Dafür braucht es nur einen schräg angespitzten Pinsel, womit Sie die Farbe vom Mascarabürstchen aufnehmen können, mit der Sie einen Lidstrich zeichnen – fertig!

Als Augenbrauengel: Was die Wimpern fixiert, hält auch die Augenbrauen im Zaum. Hier einfach nur auf die richtige Farbe achten, damit die Brauen nicht zu dunkel betont werden. Wer die Augenbrauen nicht extra mit Puder oder Stift ausmalen will, spart sich hier sogar noch einen Schritt, denn farbiges Gel und Mascara zaubern ganz automatisch mehr Fülle.

Für den Haaransatz: Wer hat denn heutzutage schon Zeit, alle paar Wochen zum Friseur zu laufen? Die Lösung: Haaransatz kaschieren – die Speed-Variante. Dieser Trick funktioniert am besten bei dunklem Haar und hellem oder grauen Ansatz. Davor die Mascarabürste gut abstreifen, damit nicht zu viel Produkt auf dem Kopf landet.

4. Augenbrauenstift

Als Kajal: Augenbrauenstifte sind meist ein bisschen härter als Kajal, sonst unterscheidet die beiden Produkte nicht viel. Das lässt sich ganz leicht lösen, indem Sie die Spitze des Stiftes entweder in der Hand kurz anwärmen oder föhnen.

Als Lipliner: Warme Brauntöne, die bestenfalls nicht zu dunkel sind, passen sich optimal der Lippenfarbe an. So wird der Lipliner spielend leicht ersetzt.

NYX Professional Make-up Ultimate Lidschattenpalette - Nr. USP03 Warm Neutrals

Jetzt im dm Online Shop kaufen

trend IT UP N°1 Mascara

Jetzt im dm Online Shop kaufen

Catrice Eyebrow Stylist Augenbrauenstift

Jetzt im dm Online Shop kaufen

alverde Matt Lippenstift - Nr. 75 Pretty Mauve

Jetzt im dm Online Shop kaufen
Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige