Kurze Nägel an Frauenhänden
So schön sind Shortnails

Kurze Nägel sehen nur mit diesen 6 Tricks wirklich gut aus

Wer sagt, dass kurze Nägel langweilig aussehen, kennt wohl diese Maniküre-Maßnahmen nicht. Richtig in Szene gesetzt, sind Shortnails nicht nur absolut angesagt, sondern auch absolut unkompliziert im Umgang.

Natürlich sehen lange Fingernägel toll aus. Doch sollte man nicht vergessen, was für ein Maniküre-Aufwand dahintersteckt. Und auch beim Lackieren sind lange Nägel nicht alles. Glitzernagellack steht ihnen beispielsweise nicht so gut – der Look wirkt schnell überladen. Kurze Nägel hingegen sind pflegeleicht und echte Trendsetter. Jedenfalls dann, wenn man ein paar Tricks kennt. Und wie jeder Nagel gut aussieht, ob kurz oder lang. Wenn die Fingernägel weder brüchig sind noch Querrillen oder Längsrillen haben.

Was tun bei Querrillen, Längsrillen & brüchigen Nägeln?

  • Brüchige oder splitternde Nägel

Bei Fehlernährung, Stoffwechselstörungen oder auch Stress verlangsamt sich das Nagelwachstum, die Nägel werden brüchig. Die Einnahme von Silizium kann sie von innen stärken. Von außen hilft ein pflegender Klarlack und beim Putzen empfiehlt die Expertin unbedingt Handschuhe zu tragen.

  • Gerillte Nägel

Die möglichen Ursachen für Längsrillen reichen von Verletzungen bis hin zu Mangelerscheinungen. Auch die Gene, das Alter oder eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme spielen eine Rolle. Rillenfüller und Polierfeilen schaffen Abhilfe.

  • Weiße Flecken

Bereits leichte Stöße oder eine falsch angewandte Maniküre können die Nagelwurzel schädigen. Durch diese Verhornungsstörung bilden sich weiße Flecken, die aber von selbst wieder rauswachsen.

6 Pflege-Tricks bei kurze Nägeln

  1. Nagelpflege: Feilen statt schneiden

    Regelmäßiges Feilen hält die Nägel nicht nur dauerhaft kurz, sondern auch gesund. Splitter und Risse können durch die permanente Pflege erst gar nicht entstehen. Wichtig hierbei: Kurze Nägel bitte niemals schneiden, sondern immer vorsichtig feilen. Die Schere könnte die Hornstruktur quetschen und damit beschädigen. Solche Schäden würden bei Shortnails sofort auffallen und den Look ruinieren. Besser: Arbeiten Sie mit einer feinkörnigen Sandfeile (erhältlich bei dm), um kurze Fingernägel in Form und gesund zu halten.

  1. Richtig feilen: Welche Form für kurze Nägel?

    Eine perfekte Formgebung ist bei kurzen Nägeln das Wichtigste. Am schönsten wirken Shortnails, wenn sie kurz vor der Fingerkuppe enden und möglichst exakt der Form der Fingerkuppe entsprechen. Beim Formfeilen legt man die Finger am besten flach auf einen Tisch und schaut gerade von oben auf die Nägel, um möglichst präzise vorgehen zu können.

  2. Kurze Fingernägel länger wirken lassen

    Shortnails sollen kurz wirken, aber bitte nicht gedrungen. Viele schrecken vor kurzen Fingernägeln zurück, weil sie glauben, ihre Nagelform würde dadurch breit und wenig gefällig wirken. Ein simpler Trick beugt dem vor und gibt kurzen Nägeln einen eleganten Look, ohne dass der Nagel über die Fingerkuppe hinauswachsen muss. Dafür muss der Nagelwall, also die weiche Haut, die um die Nagelwurzel herum wächst, mit einem Rosenholzstäbchen oder einem speziellen Nail-Pusher zurückgeschoben werden. Wichtig hierbei: Bitte die Haut immer nur soweit zurückschieben, wie es ohne Druck oder Schmerzen möglich ist. Wird dies regelmäßig und vorsichtig gemacht, lässt sich die Haut mit der Zeit leichter zurückschieben. Bitte niemals mit Gewalt arbeiten.

  3. Helle Highlights setzen

    Spezielle Nagelweiß-Stifte (erhältlich bei dm) sind ein Geheimtipp für kurze Nägel. Einfach die Nägel säubern, unterhalb des Nagels auftragen und wenn man möchte, die geweißte Nagelunterseite mit einem Klarlack versiegeln. Wichtig bei der Anwendung: Die Nagelunterseite wirklich intensiv mit dem Weißstift ausmalen, damit der Effekt auch gut zu erkennen ist. Und schon sehen die Nägel frischer, gesünder und top gepflegt aus.

  4. Kurze Nägel lackieren: Ränder freihalten

    Leuchtende Neon-Designs stehen kurzen Nägeln ebenso gut wie liebliche Pastell-Töne (Tipp: Bei dm gibt es eine breite Auswahl an Lacken). Besonders hübsch wirken auch Glitzernagellacke auf kurzen Nägeln.

    Vorsichtig sollte man nur im Umgang mit Nagelgel, Gel-Lacken und so genannten Plumping-Lacken sein. All diese Substanzen tragen optisch auf und lassen den Nagel voluminös aussehen. Kurze Nägel wirken dadurch noch kürzer und gedrungen. Besser: Arbeiten Sie mit normalem Nagellack und tragen Sie selbigen nicht ganz bis zum Rand auf. Wird vornehmlich die Mitte der Nägel lackiert, sehen kurze Nägel graziler und länger aus.

  5. Polieren: Natürlicher Glanz für Shortnails

    Kurze Fingernägel brauchen nicht zwingend Lack, um hübsch auszusehen. Hübsch wirken kurze Naturnägel auch dann, wenn sie von sich aus strahlen und glänzen. Wie das geht? Ganz einfach: Hin und wieder die Nageloberfläche mit einer speziellen Polierfeile (erhältlich bei dm) gleichmäßig abreiben und anschließend einen Tropfen Nagelöl in die Oberfläche einmassieren. Et voilà: Die Nägel funkeln fantastisch.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige