Frau mit vielen Sommersprossen und Pigmentflecken im Gesicht
Flecken, ade!

3 wirksame Methoden, um Pigmentflecken zu entfernen

Kann man Pigmentflecken entfernen? Die Antwort hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Was wirklich gegen Hyperpigmentierung hilft.

Bei den meisten erscheinen sie erst mit den Jahren, doch auch dann würden wir auf Pigmentflecken – vor allem im Gesicht – lieber verzichten. Denn die unregelmäßigen dunkleren oder auch helleren Hautstellen schmeicheln dem Teint leider nicht, sie lassen ihn unebenmäßig wirken. Doch wie können wir Pigmentflecken wirksam entfernen?

Woher kommen Pigmentflecken?

Zuerst müssen wir die Ursache kennen: Ist die Bildung von Melanin gestört, das für die Farbpigmente in der Haut verantwortlich ist, kommt es zu Farbveränderungen. Dabei können auch helle Flecken entstehen. Ein häufiger Grund sind bei Frauen Hormonschwankungen. Ist die Haut dann noch ohne Sonnencreme UV-Licht ausgesetzt, verstärkt sich der Kontrast zusätzlich. Während es bei dunklen Flecken zu einer Hyperpigmentierung kommt, sorgt der Abbau von Pigmentzellen für weiße Flecken.

Deshalb sollten wir einen Sonnenschutz das ganze Jahr tragen. Denn Fakt ist: Treten Pigmentflecken erst im Alter auf, sind diese Altersflecken tatsächlich ein Zeichen von Hautalterung. Doch wir können vorbeugen – zumindest, wenn die Hautalterung durch UV-Strahlen bedingt ist.

Pigmentflecken entfernen und vorbeugen: Diese 3 Dinge helfen

1. Pigmentflecken vorbeugen und wegcremen

Wie bereits erwähnt: Das Effektivste, das man gegen Pigmentflecken machen kann, ist Sonnenschutz. Und zwar jeden Tag – unabhängig von der Jahreszeit. So werden UV-bedingte Flecken vorgebeugt und hormonell bedingte können durch die Sonne nicht mehr intensiver werden.

Wer bereits Pigmentflecken hat, kann sich aufhellende Cremes und Substanzen von der Dermatologin oder dem Dermatologen verschreiben lassen. Diese enthalten in der Regel Azelainsäure und Hydrochinon.

2. Kosmetische Verfahren zum Pigmentflecken entfernen

Auch ein Beratungsgespräch im Kosmetikstudio kann helfen. Bei hormonell bedingten Pigmentflecken gilt sogenanntes Microneedling als effektive Behandlungsmethode. Dabei wird mit kleinen Nadeln in die Haut gestochen, was die Regeneration fördern soll.

Gegen altersbedingte Pigmentflecken können medizinische Kosmetikerinnen und Kosmetiker eine Mikrodermabrasion durchführen. Dabei wird die oberste Hautschicht abgeschliffen.

In ausgewählten dm Kosmetikstudios werden einige solche Verfahren und Fruchtsäurepeelings gegen Pigmentflecken angeboten.

3. Aufhellende Laserbehandlungen gegen Hyperpigmentierung

Hilft alles nichts, sind aufhellende Laserbehandlungen bei einem Dermatologen oder einer Dermatologin eine wirksame Alternative. Sonnenbedingte Altersflecken können dort mit einem speziellen Laser behandelt und entfernt werden. Oft reicht dafür eine Sitzung.

Das Einzige, was zu beachten ist: Nach der Behandlung sollten Sie die Sonne für rund vier Wochen meiden und einen hohen Sonnenschutz verwenden. Am besten lassen sich Laserbehandlungen also in den Wintermonaten durchführen. Auch für hormonbedingte Pigmentflecken, sogenannte Melasmen, gibt es mittlerweile Laserbehandlungen mit Goldfäden.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige