Active Beauty
Rosenwasser: 10 Verwendungen, die schön machen

Rundum schön mit Blütenwasser

Rosenwasser: 10 Verwendungen, die schön machen

Für mich soll’s rosa Rosenwasser regnen! Das ätherische Wässerchen duftet nicht nur wunderbar, es macht uns auch rundum schön. Warum der Beauty-Allrounder wirklich in jedes Badezimmer gehört.

Rosen: die Blumen der Liebe und Leidenschaft. Und der Schönheit! Denn sie sind nicht nur wunderschön anzuschauen, sondern machen auch wunderschön. Da ähnelt sie übrigens der Hagebutte, auch Wildrose genannt.

Was ist Rosenwasser?

Rosenwasser wird schon seit Jahrhunderten für kosmetische Zwecke verwendet. Rosenwasser z.B. von dm ist ein ätherisches Wasser, das bei der Herstellung des kostbaren Rosenöls entsteht – es ist also eigentlich ein Nebenprodukt. Schon im Mittelalter erkannten die Menschen, dass das Wässerchen viele wertvolle Inhaltsstoffe enthält und nicht nur Speisen und Getränke verfeinert, sondern auch allerlei Beauty-Problemchen löst.

Hochwertige Produkte werden aus Damaszener Rosen und Zentifolien in Bio-Qualität gewonnen. Traditionell stellt man das Rosen-Hydrolat hauptsächlich im orientalischen Raum und in Bulgarien her.

Was bringt Rosenwasser von dm?

Die ätherischen Öle geben dem Blütenwasser seine positive Wirkung und den wunderbaren Duft. Das Wässerchen kann so viel – es wäre fast einfacher, aufzuzählen, was es nicht kann!

Rosenwasser spendet Feuchtigkeit, hemmt Entzündungen, strafft die Haut, wirkt abschwellend und ist antibakteriell sowie antioxidativ. Zudem fördert es die Durchblutung und hilft auch bei psychischen Leiden wie innerer Unruhe und Angst. Und das war noch gar nicht alles! Von der Wirkung des Wassers profitiert wirklich der gesamte Körper.

10 Anwendungen für das Blütenwasser von dm

Rosenwasser kann quasi so gut wie alle Beauty-Jobs übernehmen. So ist Rosen-Hydrolat bei der täglichen Hautpflege als Gesichtswasser, Reinigungswasser und als Pflege einsetzbar. Sie können es mit einem Wattepad auf die Haut auftragen oder mit einem Zerstäuber auf das Gesicht aufsprühen.

Egal ob fettige, trockene oder Mischhaut – das ätherische Wasser ist für alle Hauttypen geeignet und kann ohne Probleme jeden Tag verwendet werden. Empfindliche und sensible Haut wird nicht durch irgendwelche Zusatzstoffe belastet, da es sich bei Rosenwasser von dm um ein Naturprodukt handelt.

  1. Bei unreiner Haut

    Rosenwasser ist ideal für alle, die unter unreiner Haut leiden. Mit seiner antibakteriellen Wirkung sagt es Pickeln und Akne den Kampf an. Das ätherische Wasser soll die Poren verengen, die Talgproduktion mindern und Mitesser beseitigen.

  2. Bei trockener Haut

    Durch den feuchtigkeitsspendenden Effekt ist Rosen-Hydrolat für trockene Haut perfekt – und zwar nicht nur im Gesicht, sondern am ganzen Körper. Auch bei trockener, juckender Kopfhaut und Schuppen soll das duftende Wasser helfen. Einfach auf die Kopfhaut sprühen und einmassieren.

  3. Als Reinigung

    Schaum, Tücher & Co. sind nicht mehr notwendig: Rosenwasser funktioniert wunderbar als Gesichtsreinigung und entfernt Schmutz und Make-up effektiv. Einfach auf ein Wattepad träufeln und übers Gesicht streichen. Wasserfestes Make-up und Mascara lassen sich am besten entfernen, wenn Sie das Wasser mit etwas Kokosöl mischen.

  4. Gegen Falten

    Weg mit kleinen Fältchen: Rosenwasser ist auch eine Anti-Aging-Waffe. Das im Wasser enthaltene Vitamin C bekämpft Anzeichen der Hautalterung. Die Haut wirkt bei regelmäßiger Anwendung jugendlich frisch und aufgepolstert.

  5. Gegen geschwollene Augen

    Sie leiden morgens unter „Puffy Eyes“? Mit Rosenwasser verschwinden geschwollene Augen im Nu. Einfach aufsprühen, der zarte Sprühnebel kühlt und belebt. Der abschwellende Effekt ist noch intensiver, wenn Sie das Wasser im Kühlschrank aufbewahren.

  6. Für gute Stimmung

    Das duftende Wasser hilft nicht nur dem Körper, sondern auch dem Geist. Einige Spritzer Rosenwasser in der Luft können Wohlgefühl verbreiten, am Kissen soll es auch besser schlafen lassen. Wenn Sie sich schlapp oder gestresst fühlen, bringt ein Vollbad mit Rosenwasser Entspannung und neue Energie.

  7. Für traumhafte Haare

    Strahlender Glanz im Handumdrehen: Als Spülung oder Leave-in-Conditioner lässt Rosenwasser die Haare so richtig schön glänzen. Wer es nach der Wäsche in die handtuchtrockenen Haare gibt, bekommt himmlischen Duft und feuchtigkeitsspendende Pflege in einem.

  8. Als Mundspülung

    Das ätherische Wasser kann sogar in die Mundhygiene eingebaut werden. Denn Rosenwasser ist auch ein tolles Mundwasser. Durch seine antibakterielle Wirkung bekämpft es Zahnfleischentzündungen und schlechten Atem.

  9. Nach der Rasur

    Neigen Sie zu Pickelchen und geröteter Haut nach dem Rasieren? Rosenwasser kann dem sogenannten Rasurbrand entgegenwirken, denn es wirkt beruhigend und spendet Feuchtigkeit. Nach dem Rasieren also gleich zu dem ätherischen Wasser greifen!

  10. Als Setting-Spray & Frische-Kick

    Rosenwasser am Ende der Make-up-Routine fixiert das Make-up und verleiht der Haut ein frisches Finish. Einfach mit einem Zerstäuber ins Gesicht sprühen. Wer kein Make-up trägt: Ein Rosenwasser-Sprühnebel ist auch der perfekte Frischekick für zwischendurch.

Unser Tipp

Pures Rosenwasser und viele tolle Pflegeprodukte mit dem Blütenwasser finden Sie bei dm.