Aktivkohle ist ein Hausmittel, um Zähne aufzuhellen und zu bleichen.
Schwarze Aktivkohle für mehr Weiß

Zähne aufhellen: Diese Hausmittel bleichen natürlich

Niemand will gelb verfärbte Zähne. Zum Glück gibt Methoden, wie wir unsere Zähne aufhellen und bleichen können ganz ohne Chemie: Hausmittel wie Aktivkohle & Co verhelfen zu weißen Zähnen.

Bestimmte Lebensmittel, aber auch einfach der Lauf der Zeit lassen unsere Zähne dunkler und gelblich wirken. Das ist normal. Aber leider nicht hübsch. Doch – das ist die gute Nachricht – zum Glück kein großes Problem. Denn unsere Zähne lassen sich mit der richtigen Zahnpflege wieder aufhellen – es gibt einige Hausmittel für weiße Zähne, die ganz ohne Chemie bleichen.

Zähne aufhellen: Diese Hausmittel verhelfen zu weißen Zähnen

Gesunde Zähne = weiße Zähne

Weiße Zähne sind vor allem eine Frage der Pflege. An gelblichen Verfärbungen können nicht nur Ablagerungen von Lebensmitteln, sondern auch Keime und Bakterien Schuld sein. Gründliches und regelmäßiges Putzen sowie das Benutzen von Zahnseide sind daher Pflicht. Extra Tipp: Es gibt elektrische Zahnbürsten, die mit Ultraschall arbeiten und so selbst hartnäckigen Belägen Herr werden. Zähne aufhellen kann so einfach sein!

Aktivkohle für weißere Zähne

Aktivkohle hat die Fähigkeit, Schmutz und Schadstoffe an sich zu binden und so Ablagerungen vom Zahn abzutragen. Der Effekt ist sichtbar: Die Zähne wirken heller und strahlender. Wer hin und wieder mit Aktivkohle arbeitet, kann seine Zähne mit diesem Hausmittel ganz simpel aufhellen. Doch Vorsicht: Bei zu häufiger Anwendung oder besonders empfindlichen Zähnen kann es zu Irritationen des Zahnschmelzes kommen. Aktivkohlepulver anzuwenden ist übrigens absolut unkompliziert: Einfach die Zahnbürste in das Pulver tunken, damit wie gewohnt für mindestens drei bis vier Minuten die Zähne putzen und den Mund anschließend mit Wasser ausspülen.

Apfelessig ist ein natürliches Hausmittel für weiße Zähne ohne Bleichen.

Zähne natürlich aufhellen: mit Apfelessig?

Apfelessig enthält eine Säure, die Verfärbungen und Ablagerungen auflöst und so die Zähne natürlich aufhellen lässt. Jedoch ist dieses Hausmittel mit Bedacht einzusetzen. Wie jede Säure wirkt auch Apfelessig reizend auf den Zahnschmelz. Um eine Gefährdung der Zahngesundheit zu vermeiden, sollten Mundspülungen mit Apfelessig daher nur selten stattfinden (nicht mehr als ein Mal pro Woche). Außerdem ist es ratsam, den Mundraum im Anschluss mit einem Glas Wasser zu spülen.

Ölziehen als Bio-Bleaching

Einen halben Teelöffel Kokosöl in den Mund nehmen, das Öl mindestens fünf Minuten durch Mund und Zähne spülen, ausspucken, fertig. Auch mit diesem Hausmittel lassen sich die Zähne aufhellen und bleichen ohne Bleaching bei Arzt oder Ärztin. Vorausgesetzt, man macht dieses so genannte Ölziehen täglich. Kokosöl wirkt nämlich antibakteriell und verhindert so, dass sich Plaque-Bakterien, die die natürliche Zahnfarbe überlagern, auf dem Zahn absetzen können.

Rote Lippen für weiße Zähne

Für strahlend weiße Zähne braucht es nicht zwingend ein Bleaching, sondern eine Kontrastfarbe. Ein roter Lippenstift lässt nicht nur die Lippen leuchten, sondern die Zähne gleich mit. Wichtig: Der Rotton sollte einen frischen Blaustich haben. Vorsicht hingegen bei warmen, kupfer-farbenen Rotnuancen. Sie bewirken das Gegenteil und lassen die Zähne gelblich wirken. Und was natürlich auch immer gut ankommt: Lächeln! Ein breites Lächeln war schon immer die effektivste Art für ein wunderschönes Strahlen zu sorgen.

Zähne bleichen: Bleaching für Zuhause

Zwar wirken frei verkäufliche Bleaching-Zahncremes oder Kuren niemals so intensiv wie eine Zahnaufhellung beim Zahnarzt. Dafür kommen diese Produkte mit besonders milden Texturen aus und lassen das Ergebnis frisch wirken, ohne die Zähne zu weiß und damit künstlich aussehen zu lassen. Übrigens: Beim Benutzen von Zahncreme mit Weiß-Effekt kommt es für die Wirkkraft vor allem auf die Dauer und Regelmäßigkeit der Anwendung an. Ergänzend können spezielle Bleaching-Kuren für zu Hause in regelmäßigen Abstanden (circa acht Wochen) durchgeführt werden.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige