Mit Kindern Kekse backen ist manchmal eine Herausforderung. Mit unseren Tipps und einfachen Rezepten gelingt's.
Tipps und einfache Rezepte

Kekse backen mit Kindern: Das müssen Sie beachten

In der Weihnachtsbäckerei … gibt es so manche Kleckerei! Vor allem, wenn kleine Helfer am Werk sind. Wir haben die besten Tipps und drei einfache Rezepte für ebenso entspannte wie herrlich duftende Erinnerungen.

Weihnachtsbräuche gibt es viele – schöne und lustige. Ein Brauch, den viele Eltern gerne betreiben ist das gemeinsame Keksebacken mit den Kindern. Dabei gibt es aber einiges zu beachten. Mit unseren Tipps wird es ein unvergessliches Erlebnis für die Eltern und die Kleinen.

So gelingt’s: Tipps fürs Keksebacken mit Kindern

Vorbereitung ist alles

Von A wie Arbeitsfläche bis Z wie Zutaten sollte man beim Kekse-Backen mit Kindern je nach Alter so viel wie möglich vorbereiten. Während die Älteren mit den bereitgestellten Geräten und Zutaten unter Aufsicht frei werkeln dürfen, sollte man die Kleineren am besten erst zum Verzieren hinzuholen. Alternativ können die Kekse auch schon am Vortag gebacken werden. Pssst: Mit gekauftem Keks- oder Lebkuchenteig geht’s noch schneller …

Sicherheitszone Küche

Ein heißes Backblech, spitze Messer, rotierende Knethaken: Potenzielle Gefahren gibt es in der Backstube viele. Diese sollte man vorab mit den Kindern besprechen und abmachen, welche Aufgaben die Erwachsenen übernehmen. Elektrische Geräte sollten nach dem Benützen sofort ausgesteckt werden. Auf der passenden Arbeitshöhe und mit kindgerechten Werkzeugen wie einem Kinder-Teigroller arbeitet es sich noch mal sicherer. Spielzeug, das ablenken könnte, muss draußen bleiben. Schürzen und ausgelegtes Zeitungspapier erleichtern hinterher das Saubermachen.

Altersgerechte Rezepte

Fordern ist gut – überfordern führt hingegen zu Frust bei den Kleinen und kann sogar gefährlich werden. Dazu gehört auch, passende Rezepte auszusuchen: Die Anzahl der Zutaten, die Dauer und der Schwierigkeitsgrad helfen hier weiter.

Tipp: Wer bei seinem Nachwuchs auf eine gesunde Ernährung achtet, muss in der zuckersüßen Adventszeit keine Ausnahme machen. Vor allem bei der Dekoration lässt sich mit gesunden Alternativen wie Datteln, Rosinen und Mandeln Zucker „einsparen“ – oder man verwendet etwas weniger Zucker als angegeben.

Drei einfache Keksrezepte für Kinder:

Spitzbuben Kekse auf Backgitter mit handgeschriebenem Rezept

Rezept 1: Klassische Spitzbuben

Ausstechkekse mit Marmelade sind der Klassiker fürs Kekse-Backen mit Kindern. Spitzbuben eignen sich vor allem für geschickte und ältere (Schul-)Kinder, denen auch Feinarbeiten Spaß machen.

Zutaten für ca. 40 Stück:

  • 300 g Mehl, glatt
  • 200 g Butter, kalt und gewürfelt
  • 100 g Staubzucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Marmelade zum Bestreichen
  • Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Mehl, Butter, Staubzucker, Eigelb, Vanillezucker und Salz rasch zu einem Teig verkneten und mindestens eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. 2-3 mm dünn ausrollen und verschiedene Formen ausstechen. Bei der Hälfte mit kleineren Ausstechern die Mitte herausstechen. Ca. 10 Minuten bei 175 °C (Ober-/Unterhitze) backen. Marmelade erhitzen, kurz abkühlen lassen und damit die Keksböden ohne Loch bestreichen. Die Deckel daraufsetzen und mit Staubzucker bestreuen.

Schachtel mit Lebkuchen, Zweigen, Schnur, Keksausstechern auf weißem Hintergrund

Rezept 2: Bunt verzierter Lebkuchen

Beim Kekse-Backen mit Kindern zählt das Verzieren eindeutig zu den beliebtesten Aufgaben. Besonders viel zu verschönern gibt es bei Lebkuchen. Die Kleinen dürfen sich mit Zuckerstreuseln, Mandeln und kandierten Kirschen austoben, während ältere Kinder mit Schokoglasur, Zuckerguss und Marzipan ihrer Fantasie freien Lauf lassen können.

Zutaten für ca. 30 Stück:

  • 600 g Roggenmehl
  • 400 g Rohrzucker
  • 5 Eier
  • 4 EL Honig
  • 30 g Lebkuchengewürz
  • 1 Pkg. Natron
  • 1 EL Milch

Zubereitung:

Mehl und Natron vermischen und mit vier Eiern und den restlichen Zutaten zu einem Teig verarbeiten. Schüssel mit einem Tuch abdecken und über Nacht rasten lassen. Ca. 5 mm dünn ausrollen, verschiedene Formen ausstechen und mit verquirltem Ei mit Milch bestreichen. Verzierungen wie Nüsse, kandierte Kirschen und Streusel jetzt auf den Lebkuchen gegeben. Bei 180 °C (Ober-/Unterhitze) 10-15 Minuten goldbraun backen. Für Schokoglasur, Zuckerguss und Marzipan die Lebkuchen zuerst auskühlen lassen.

Vanillekipferl auf Backpapier auf Tortenständer mit Zuckersieb

Rezept 3: Vegane Vanillekipferl ohne Zucker

Weil man bei diesem Keksrezept für Kinder nur die Hände braucht, können schon die Kleinsten fleißig mithelfen – und heimlich vom Teig naschen, denn der enthält kein Ei. Die Kipferl müssen keineswegs perfekt sein, obwohl kleinen Händen oft die feinsten Stücke gelingen.

Zutaten für ca. 60 Stück:

  • 250 g Mehl
  • 100 g Mandeln, gerieben
  • 210 g Margarine, kalt und gewürfelt
  • 50 g Birkenzucker
  • 3 Pkg. Vanillezucker
  • Birkenstaubzucker
  • 1 Prise Salz

Zubereitung:

Mehl, Mandeln, Margarine, Birkenzucker, 2 Pkg. Vanillezucker und Salz zügig verkneten, zu Rollen formen und in Folie gewickelt 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Dünne Scheiben abschneiden, mit der flachen Hand zu kleinen Röllchen walzen und Kipferl formen. 10-12 Minuten bei 180 °C hell backen. Birkenstaubzucker und 1 Pkg. Vanillezucker vermischen und über die noch warmen Vanillekipferl sieben.

Buchcover Ich bin Nele - Nele backt für Weihnachten von Usch Luhn mit Illustration von Carola Sturm von cbj Verlag

Ich bin Nele – Nele backt für Weihnachten. Rezeptbuch mit Ausstechformen.
Von Usch Luhn, mit Illustrationen von Carola Sturm
cbj Kinderbücher

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige