Active Beauty
Frühstück zu Advent & Weihnachten: So geht Genuss

Gaumenschmaus

Frühstück zu Advent & Weihnachten: So geht Genuss

Gemütlicher geht es kaum: Wann lässt sich das Frühstück schon so genussvoll zelebrieren wie in der Zeit vor Weihnachten? Alles, was Sie dafür brauchen, ist Kerzenschein – und diese Ideen.

Ob das Frühstück als Morgenritual wirklich die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, wissen wir nicht genau. Auf jeden Fall kann es aber die schönste sein. Denn gerade in der Zeit vor Weihnachten kommt bei einem ausgiebigen Frühstück eine Besinnlichkeit auf, die die Adventzeit noch zauberhafter werden lässt.

Feierliches Frühstück: Musik gehört dazu

Manche Lieder hören wir nur einmal im Jahr, aber dafür umso lieber. Weihnachtliche Lieder wecken wunderschöne Erinnerungen. Und genau so wollen wir auch in den Tag starten. Bevor der Tisch gedeckt und der Heißhunger gestillt wird, heißt es daher: Radio an und laut mitsingen.

Weihnachtsduft liegt in der Luft

Weihnachten ist ein Gefühl. Und Gefühle erzeugt man nachweislich über die Macht der Aromen. Riechen wir süßliche Aromen, fühlen wir uns automatisch geborgen. Und auch bei speziellen Advents-Odeurs wie Weihrauch oder Zimt schlägt das Herz höher. Weihnachtliche Duftkerzen sind in doppelter Weise praktisch: Sie betören unsere Nasen. Und geben dem Raum eine Atmosphäre der Behaglichkeit. Ausschlaggebend beim Frühstück an Weihnachten und im Advent ist es, auf grelles Licht zu verzichten: Kerzenschein oder gedimmte, indirekte Beleuchtung sind das A und O der Gemütlichkeit.

Zeit für neue Rezepte

Sie lieben Honig und Marmelade (hochwertige Bio-Varianten gibt es bei dm) zum Frühstück? Das können wir gut verstehen. Dennoch gibt es so viele Brunch- und Frühstücksideen, die die Adventzeit noch köstlicher machen. Versuchen Sie sich einmal an einem selbstgebackenen Brot mit Sauerteig! Oder wie wäre es etwa mit einem Weihnachts-Porridge? Geben Sie Ihrer gewöhnlichen Porridge-Mischung einfach eine Prise Zimt, einen Hauch Kardamom und einen Esslöffel Mandelmus hinzu. Sie werden es lieben.

Übrigens: Auch Zimt-Pancakes schmecken genial. Einfach der fixfertigen Bio-Backmischung eine Prise Zimt (am besten auch bio) beifügen und wie gewohnt zubereiten. Oder Sie versuchen es mit einem exquisiten Rezept, mit dem niemand rechnet: Muschelsalat! Dafür werden marinierte Miesmuscheln von dm mit einem fein gewürfelten Apfel, einer Zwiebel und fünf Champignons gemischt, das Ganze mit dem Saft einer halben Zitrone und Olivenöl sowie Salz und Pfeffer abgeschmeckt – fertig! Und unheimlich köstlich!

Deko: Das Auge isst mit

Servietten aus Stoff, frische Tannenzweige oder feines Geschirr geben dem Adventfrühstück noch mehr Charme. Das Gleiche gilt für die Speisen: Hübsch drapiert und dekoriert kommt auch das Auge auf seine Kosten. Streuen Sie beispielsweise ein paar Kokosraspeln übers Müsli oder verleihen ihm mit Kakaonibs oder Trockenfrüchten und Nüssen einen neuen Geschmack. Oder lassen Sie Marmelade und andere Brotaufstriche nicht im Glas, sondern füllen Sie sie in kleine Schälchen. Das ist vielleicht ein wenig mehr Arbeit, schafft dafür aber deutlich mehr Atmosphäre.

Genuss, ganz gesund

Schlemmen ohne schlechtes Gewissen? Kein Problem. Bei dm gibt es nicht nur eine große Auswahl an Bio-Produkten, sondern auch moderne Leckereien, die Gesundheit an oberste Stelle setzen. Wie wäre es mit einem Immunbooster-Saft? Oder etwas Hanfprotein, das sich mühelos unter jedes Müsli mischen lässt? Für die Weihnachtsbäckerei gibt es auch gesunde Alternativen, wie veganen Ei-Ersatz, glutenfreie Mehlmischungen oder Zuckeralternativen wie Kokosblütenzucker oder Agavendicksaft.

Eine Tasse voll Glück

Und auch in flüssiger Form soll das Adventfrühstück perfekt sein. Unsere Top-Empfehlung: Eine dampfende Golden Milk, die nicht nur von innen wärmt, sondern durch den Kurkuma-Anteil auch absolut gesund ist. Oder Sie mixen einen frischen Smoothie. Und was natürlich auch noch ein Muss bei jedem Weihnachtsbrunch ist: Heißer Tee, der nach weihnachtlichen Gewürzen duftet.

Besinnliches Frühstück: Nicht nur an Weihnachten!

Am Wochenende ist für ein ausgiebiges Frühstück natürlich mehr Zeit. Das bedeutet aber nicht, dass Sie nicht auch unter der Woche den Zauber der Adventzeit genießen können. Vorbereitung heißt das Zauberwort. So lässt sich ein Chia-Pudding, ein Bircher-Müsli oder ein gesunder Frühstücksbrei bestens am Vorabend vorbereiten. Wer morgens Lust auf Brötchen hat, spart sich mit Aufbackware den Gang zum Bäcker. Und wer keine Zeit zum Smoothie-Mixen hat, wird die Säfte bei dm lieben. Für weihnachtliche Besinnlichkeit ist immer Zeit. Man muss sie sich nur nehmen.

Unser Tipp

Süße Last-Minute-Geschenke gesucht, die auch zu einem Adventfrühstück passen? Dann probieren Sie das Rezept für DIY-Schokolöffel aus!