Active Beauty
Quinoa kochen: Mit diesen 6 Tipps schmeckt’s!

Gesund & lecker

Quinoa kochen: Mit diesen 6 Tipps schmeckt’s!

Die Samen der Quinoa haben längst auch die hiesigen Kochtöpfe und Bowls erobert und dürfen auf keinem gesunden Ernährungsplan mehr fehlen. Doch worauf sollten wir beim Zubereiten des Getreides achten?
Quinoa kochen ist gar nicht so einfach. Ähnlich wie bei Couscous ist die richtige Zubereitung die Basis für den Geschmack. Aber wenn wir uns in der Küche richtig anstellen, kann es als gesundes Superfood mehr als nur gut schmecken: Quinoa liefert Eisen, ist voller Proteine, stärkt die Nerven und enthält kein Gluten – also keinen Weizen. Die nährstoffreichen Samen sind somit die ideale Grundlage für Frühstücksbrei, exotische Salate oder gesunde Bowls. 


Quinoa kochen: Das Grundrezept 

Das Wichtigste zuerst: Vor dem Kochen die bio Quinoa Körner von dm so lange mit kaltem Wasser abspülen, bis dieses klar ist. Beim Waschen werden alle bitteren Pflanzenstoffe der Schale ausgeschwemmt. Anschließend die Power-Körner mit der doppelten Menge Wasser und einer Prise Salz zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel etwa 15 Minuten köcheln lassen, anschließend 10 Minuten ausquellen lassen, locker durchrühren – fertig!

6 Tipps, um Quinoa bei der Zubereitung zu verfeinern

1. Reiskocher statt Kochtopf 

Quinoa kann wunderbar im Reiskocher zubereitet werden. Der Vorteil: Sie entwickelt dadurch eine besonders cremige Konsistenz, das Wasser kann zudem nicht überkochen oder die Quinoa dabei anbrennen. 


2. Anrösten für mehr Geschmack

Um den nussigen Geschmack der Quinoa hervorzuheben, das Superfood einfach am besten kurz vor dem Kochen anrösten. Dadurch entfalten die Körner ihren vollen Eigengeschmack. 


3. Schon beim Kochen würzen

Gemüsebrühe, Kräuter oder Tomatenmark von Anfang an zufügen. So nehmen die Quinoa-Körner die Aromen schon während des Kochens auf


4. Crisps für mehr Crunch

Ein besonderes Extra für die Frühstücksbowl: knusprige Quinoa-Crisps. Dazu das Superfood wie gewohnt kochen und anschließend bei etwa 180 Grad auf einem Backblech verteilt für einige Minuten goldgelb rösten. 


5. Vor dem Servieren verfeinern 

Gönnen Sie den Körnern direkt vor dem Servieren ein Stück Butter oder einen Löffel Olivenöl. Dadurch wird die gesunde Speise sämiger und noch feiner im Geschmack. 


6. Quinoa als Süßspeise kochen

Quinoa eignet sich auch besonders gut als Basis für ein köstliches Dessert. Dazu die Körner nicht mit Wasser, sondern mit Milch etwa 15 Minuten kochen. Danach mit Zimt, Honig oder Zucker abschmecken.