Active Beauty
Hula Hoop Training: So kriegen Sie den Dreh raus!

Aloha!

Hula Hoop Training: So kriegen Sie den Dreh raus!

Das Hula Hoop Training sieht bei anderen immer so leicht und toll aus und Sie möchten auch mitmachen? Sie haben es schon einmal probiert, aber hatten den Dreh nicht so richtig raus und haben gleich wieder aufgegeben? Sie sind der Meinung, dass man eine besondere akrobatische Begabung braucht, um den Reifen um die eigene Mitte kreisen zu lassen? Dann sind Sie hier genau richtig. Wir geben praktische Tipps, wie das Hula Hoop Training für Anfänger gelingen kann und erklären, warum Sie unbedingt dranbleiben sollten.

Tipps für Hula Hoop Training-Anfänger

Aloha, wo geht es hier zum hawaiianischen Lebensgefühl? Oft stehen der Hula Hoop Reifen oder wir selbst dem Vergnügen beim Hula Hoop Training im Weg. Hier finden Sie die wichtigsten Tipps, damit endlich Schwung in die Sache kommt!


Der richtige Hula-Hoop-Reifen

Ein alter Hula-Hoop-Reifen war noch im Keller oder Sie haben einfach schnell irgendeinen Reifen aus der Kinderspielzeugabteilung geholt? So wird das Hula Hoop Training am Anfang nur unnötig erschwert. Es gibt neue Hula-Hoop-Reifen, die extra für das Hula Hoop Training als Sport konzipiert sind. Die bunte Auswahl ist hier groß: Neben der Farbe unterscheiden sich die Reifen in Größe, Gewicht und Form. Aber welcher Hula Hoop Reifen soll es jetzt sein?


Es kommt doch auf die Größe an

Am besten beginnt man das Hula Hoop Training mit einem Reifen, der einen möglichst großen Radius hat. Zur Orientierung: Wenn man den Hula Hoop Reifen neben sich aufstellt, sollte dieser ungefähr bis zur Taille reichen. Ein zu kleiner Reifen bringt beim Hula Hoop Training Anfänger schnell an ihre Grenzen. Desto kleiner der Reifen, desto mehr Umdrehungen sind notwendig. Ein größerer Reifen unterstützt Anfängerinnen, weil er weniger Umdrehungen pro Minute einfordert.


Reifen mit Gewicht

Leichter Reifen, leichteres Training? Auch das ist ein Mythos. Reifen, die ein bisschen Gewicht haben, führen viel schneller zum Erfolg beim Hula Hoop Training, weil durch das Gewicht die Drehung des Reifens unterstützt wird und der Reifen auch bei Ungeübten nicht ganz so schnell zu Boden fällt. Wer geübter ist, kann dann zwischen verschiedenen Gewichten beim Hula Hoop Training abwechseln.


Eine Alternative für Ungeduldige

Der Anfang fällt total schwer und Sie bekommen den Dreh einfach nicht raus, wollen aber unbedingt von der positiven Wirkung des Hula Hoop Reifens profitieren? Es gibt auch eine Art Hula Hoop Gürtel, bei dem sich eine Kette dreht. So profitieren Sie von derselben Bewegung, ersparen sich aber den Frust des immer wieder herunterfallenden Reifens.

Wie bekomme ich den Dreh raus?

Am wichtigsten ist es, die Bauchmuskeln anzuspannen. Dem Hula Hoop Reifen dann entlang der Taille in die bevorzugte Richtung einen Schubs geben und mit leicht kreisenden Bewegungen des Körpers die Drehung des Hula Hoop Reifens immer weiter fortführen. Für die Kreisbewegung des Körpers kann es helfen, ein Bein leicht auszustellen. Wer mehr Hilfestellung benötigt, sieht sich am besten dazu ein Video auf Youtube an oder besucht einen Hula Hoop Kurs


Üben, üben und nochmal üben

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Dieser Motivationsspruch gilt auch für das Hula Hoop Training. Fallen tut hier am Anfang höchstens der Reifen. Für das Hula Hoop Training gehen wir am besten nach draußen in den Garten oder einen Park. Hier haben wir genug Raum zum Üben. Zuhause bitte vorher genug Platz freiräumen, damit es keine Verletzungen gibt und das Mobiliar nicht beschädigt wird. Zur Animation eine fröhliche Playlist mit rhythmischer Musik zusammenstellen und dann beim Hullern abspielen. Wenn wir draußen trainieren, sorgt es auch für extra viel Fun, wenn wir Freundinnen oder die Kinder mitnehmen. Und ganz wichtig: Am Anfang reichen zehn bis fünfzehn Minuten Training aus, wichtig ist die Wiederholung des Trainings in den darauffolgenden Tagen. Denn wenn wir dranbleiben, kriegen wir den Dreh am schnellsten raus!


Wie zeigt das Hula Hoop Training Wirkung?

Das Hula Hoop Training bezieht alle Muskelgruppen ein. Sehr gefordert werden die Bauchmuskeln, die bei andauerndem Training zu einer schlankeren Mitte und einer besseren Körperhaltung führen. Auch der Beckenboden wird durch dieses Workout optimal trainiert. Ähnlich wie Tanzsport setzt Hula Hoop Endorphine frei, sorgt für mehr Wohlfühlfaktor und kann uns bei der Körperakzeptanz unterstützen. Es handelt sich beim Hula Hoop um einen Sport, der für viele Menschen geeignet ist: auch für übergewichtige Menschen, Kinder und ein bisschen ältere Menschen, die noch immer beweglich sind.

Also wenn das nicht Ansporn genug ist. Ab jetzt gibt es keine Ausreden mehr und das Hula Hoop Training kann sofort beginnen!