Augen-Make-up

Schminktipps für Augen mit Glow-Faktor

Augen schminken leicht gemacht: Mit diesen praktischen Anleitungen verleihen Sie Ihren Augen im Nu besonders viel Ausstrahlung.

1. Augen mit monochromem Lidschatten schminken

Einfarbiger Lidschatten in Lime, Hellgrün, Türkis oder Lila wird mit der Freehand-Technik aufgetragen. Das sorgt für eine kleine Farbexplosion auf den Lidern. Werkzeug oder komplizierte Verblendungen braucht es nicht. Bei dieser Technik wird ausschließlich mit den Fingern gearbeitet, dank der Körperwärme verschmilzt die Farbe besonders gut mit der Haut. Bei diesem Augen-Make-up geht es nicht um Perfektion, sondern um Individualität. Egal, ob flächig, gewagt oder nur punktuell aufgetupft. Schön dazu: ein nudefarbener Lippenstift.

So geht’s:
Damit der Lidschatten länger und besser hält, tragen Sie zuerst eine Schicht Primer auf. Mit dem Mittelfinger ziehen Sie nun das Augenlid leicht nach oben. Mit dem Zeige- oder kleinen Finger der anderen Hand tragen Sie kräftig Lidschattenfarbe auf das bewegliche Lid auf. Dabei mit leichtem Druck die Farbe bis über die Lidränder tupfen. Bei Form und Intensität des Lidschattens ist alles erlaubt, was gefällt.

2. Vergrößerndes Augen-Maken-up: Cat Eye Wing

Wings, Cat Eyes und jede nur erdenkliche Form des Lidstrichs prägen dieses Augen-Make-up. Cat Eye Wings, die reduzierte Form der klassischen Katzenaugen, wirken fast wie ein grafisches Muster. Die Augen erscheinen nach dem Schminken größer.

So geht’s:
Um Ihre Augen schön à la Cat Eye Wing zu schminken, brauchen Sie eine ruhige Hand: Zuerst ziehen Sie vom äußeren Augenwinkel des Unterlids eine Linie von einem Zentimeter Länge im schrägen Winkel nach oben. Ein flüssiger Eyeliner mit ausgeprägter Spitze eignet sich für diese Art der Linienführung besonders gut. Von der Mitte des äußeren Oberlids ausgehend ziehen Sie ebenfalls eine Linie schräg nach oben. Diese darf allerdings nur einen halben Zentimeter lang sein. Im nächsten Schritt werden nun diese beiden Linien miteinander verbunden. Dabei entsteht eine Form gleich einer Raute. Diese dann vorsichtig und exakt mit dem flüssigen Eyeliner ausmalen.

3. Glitter-Effekte als Top-Schminktipp für die Augen

Auf Glitter müssen Sie niemals verzichten. Warum auch? Wenn es doch so viele Varianten und Einsatzbereiche für glamouröses Augen-Make-up gibt. Glitter-Effekte gehören zu den einfachsten und wirkungsvollsten Schminktipps für die Augen.

So geht’s:
Für dieses Augen-Make-up kommt Lidschatten in zwei Farben mit Glitterpartikeln zum Einsatz. Damit es lange hält, sorgen Sie mittels Primer oder Lidschattenbasis für die nötige Grundlage. Mit einem Lidschattenpinsel tupfen Sie nun den Lidschatten rund um den äußeren Augenwinkel auf. Direkt an der Wimpernlinie wird er dichter und kräftiger aufgetragen, nach außen hin lassen Sie ihn leicht auslaufen.

4. Einfach schön: Augen schminken mit natürlichem Glow

Zur Erleuchtung führen viele Wege. Sicher ist: Mit einem Highlighter lässt sich der Teint zum Strahlen bringen. Entweder im ganzen Gesicht oder mit Akzenten auf bestimmten Partien. Zum Beispiel mit gezielten Glanzpunkten auf und unter den Augen. Das lässt sie funkeln und hebt die Brauen optisch an.

So geht’s:
Um die Augen mit natürlichem Glow zu schminken, tragen Sie nach dem Concealer zuerst einen glänzenden hellbraunen Lidschatten auf. Danach setzen Sie mit einem Highlighter-Stift starke Glanzpunkte auf und unter den Lidern sowie im Inneren des Augenwinkels. Diese werden mit einem Pinsel oder Stick aufgetragen und mit den Fingern gut eingearbeitet und verblendet. Um diesem natürlichen Look mehr Ausdruck zu verleihen, werden die Wimpern nur leicht, die Augenbrauen dafür stark betont.

Teilen: Artikel bei Facebook teilen Artikel bei Whatsapp teilen Artikel URL kopieren
Anzeige
Anzeige
Anzeige