Active Beauty
Make-up für den Strand: Die schönsten Looks

Die perfekte Welle

Make-up für den Strand: Die schönsten Looks

Beachwaves und dazu ein passendes Make-up, das auch noch im Wasser hält? Wir verraten, welche Make-up-Looks ideal für den Strand sind.

Endlich läuft der Sommer zu seiner Hochform auf! Also nichts wie die Badetasche packen und ab an den Strand, den See oder ins Freibad. Was es jetzt braucht: ein lang haltendes Strand-Make-up und eine schicke Frisur, die Hitze, Wasser und Schweiß verträgt. Dafür braucht es keinen vollausgestatteten Schminkkoffer, sondern lediglich gewisse Basics und einfache Tipps und Tricks.

Das Augen-Make-up: Dezent, aber farbenfroh

Damit Sie mit Ihrem Sommer-Make-up einen perfekten Auftritt hinlegen, betonen Sie Ihre Augen mit Cremelidschatten, die mit den Farben des Wassers um die Wette glitzern. Und so geht’s: Zuerst einen Primer auf das bewegliche Augenlid auftragen und anschließend etwas Lidschattenfarbe mit der Fingerkuppe aufnehmen und auf dem Augenlid verblenden. Um den Blick optisch zu öffnen, kann mit einem goldenen Nudeton mit leichtem Schimmer akzentuiert werden. 

Die Farbpigmente von Cremelidschatten werden durch die Extraktion und Separation natürlich vorkommender Mineralien gewonnen. Sie sind dadurch bestens verträglich, schadstofffrei und haben eine besonders gute Deckkraft. Außerdem reflektieren sie UV-Strahlen.

Auch die Augenbrauen bekommen die ihnen gebührende Beachtung. „Mit einem durchsichtigen Augenbrauengel mit Applikator werden die Härchen in die gewünschte Form gekämmt, danach das Gel antrocknen lassen“, sagt dm Qualitätstrainerin Madelaine Sommerlat. Noch länger hält ein Augenbrauen-Lifting (nur in ausgewählten dm kosmetikstudios), bei dem die Brauen mit einer Art Dauerwelle gleich wochenlang in die gewünschte Form gebracht werden.

Der Teint: Lang haltend und deckend

Wem Camouflage-Make-up zu schwer auf der Haut liegt, der greift zu BB Creams. Sie sind in ihrer Textur besonders leicht, spenden Feuchtigkeit und schützen dank eines Lichtschutzfaktors vor schädlichen UV-Strahlen. Außerdem verstopfen sie die Poren nicht. Wirkt der Teint etwas blass, so bekommt er Unterstützung durch ein Sun Bronzing Puder. Darin sind feine Glitzerpartikel enthalten, die „einen schönen und frischen Teint machen“, sagt Madelaine Sommerlat. 
 
Die aus natürlichen Mineralien wie Granit, Sandstein und Marmor hergestellten Partikel erzeugen einen dezenten Glanz und verringern optisch Fältchen. Tipp: Um erste Schweißperlen und überschüssigen Glanz im Gesicht zu beseitigen, sind sogenannte Blotting Papers praktisch. Diese handlichen Löschpapiere enthalten eine feine Puderschicht, die den Look durch Abtupfen mattiert.

Und diese Frisuren passen zum Strand-Look

Was wäre ein schönes Strand-Make-up ohne die passende Frisur? 
Hier kommen drei schöne Hairstyles:

Der Bubble-Braid

Lange Haar bleiben mit Flechtfrisuren am besten in Form. Eine moderne Variante ist der Bubble-Braid, der durch das Einflechten sommerlicher Tücher zu etwas Besonderem wird. Dafür wird ein schmales Tuch am oberen Hinterkopf mit einer Haarnadel fixiert und beim eingeflochtenen Zopf als mittlere Strähne benutzt. Den fertigen Zopf lockern, bis das Volumen der „Bubbles“ passt.

Die Beach-Waves

Beach-Waves gelingen ganz einfach, sagt dm Qualitätstrainerin Maria Moser. „Dafür etwas Salzwasserspray ins handtuchtrockene Haar kneten und einen lockeren Zopf flechten. Nach dem Trocknen öffnen, das Haar kopfüber ausschütteln und mit den Fingern zurechtfrisieren.“ Salzwasserspray gibt eine tolle Struktur und Griffigkeit, damit sollte jedoch nicht übertrieben werden. Verklebte Strähnchen lassen sich durch Anföhnen wieder lockern.
 
Nach dem Tag am Wasser entfernen Shampoos und Conditioner mit natürlichen Inhaltsstoffen wie Bio-Kokosöl, Bio-Jojobaöl oder Bio-Sheabutter nicht nur die Rückstände von Salzwasser und Chlor. Sie duften auch wunderbar nach Sommer! Reichhaltige Pflegekomponenten wie Arganöl oder Kokosöl verleihen einen schönen Glanz. Tipp: Mit ein paar lichteren Strähnen kommt die Frisur noch mehr zur Geltung.  

Der Gringe-Pony

Der Gringe-Pony der 1970er-Jahre feiert sein Comeback und bietet dem Gesicht einen schönen Rahmen. Eyecatcher im Haar sind schmal geflochtene Hippiezöpfchen, die an den Enden einfach offen bleiben.

Wer bei den Frisuren Unterstützung braucht: einfach einen Termin in den dm friseurstudios buchen!