Active Beauty
Brazilian Waxing: Seidig glatte Intimzone

Hautsache

Brazilian Waxing: Seidig glatte Intimzone

Sommer, Bikini und lästige Härchen im Intimbereich? Geht gar nicht! Brazilian Waxing ist die beste Methode, um wirklich alle Schamhaare dauerhaft loszuwerden – und wird auch im dm kosmetikstudio angeboten.

Frau liegt da wie beim Gynäkologen … Ja, es gibt definitiv angenehmere Situationen als Haarentfernung mit Brazilian Waxing bei dm. Und ja, es stimmt auch alles, was Sie sonst so über die Haarentfernung rund um die Vagina auf Schamlippen und Venushügel gehört haben. Die ersten Male tut es sauweh, und Sie sehen untenherum für ein paar Stunden aus wie gerupft. Intimpflege kann jetzt ein wenig warten. Aber es ist eben die ultimative Methode unter den Haarentfernungen.

Und es wird mit jedem Mal besser, versprochen! Hier kommt der ehrliche Guide für Brazilian Waxing-Neulinge. dm Qualitätstrainerin Isabella Elender beantwortet die wichtigsten Fragen rund um die Enthaarung im Intimbereich.

Brazilian Waxing: 9 Fragen & Antworten

1. Warmwachs oder Sugaring: Was ist besser?

Eines vorweg: Der Effekt der Haarentfernung ist der gleiche. Egal ob mit Wachsstreifen, Warmwachs oder mit einer Zuckermasse gearbeitet wird, die Härchen werden inklusive der Wurzel mit einem Ruck entfernt.

Wenn sie wählen müssen, ist für viele Depiladoras (so heißen Kosmetikerinnen, die Brazilian Waxing durchführen) Sugaring die sanftere Methode. Hier werden die Haare mit der Wuchsrichtung ausgerissen, so kommt es danach seltener zu eingewachsenen Härchen. Die Sugaringmasse hat sogar einen pflegenden Effekt für die Haut.

Anders Warmwachs, sagt dm Qualitätstrainerin Isabella Elender: „Bei Warmwachs besteht die Gefahr, dass die Haare abbrechen, weil sie eben gegen die Wuchsrichtung entfernt werden.“

2. Wie oft muss ich zum Brazilian Waxing gehen?

Das kommt auf den individuellen Haarwuchs an. Als Faustregel gilt: Alle zwei bis vier Wochen sollten Sie einen Termin vereinbaren. Ein Tipp von Isabella Elender: „Es braucht eine gewisse Routine. Wer im Sommer untenrum eine seidig glatte Haut haben möchte, sollte bereits im Winter mit Terminen beginnen. Denn je öfter und regelmäßiger Sie zum Waxing gehen, desto weniger und feiner wachsen die Haare nach.“ 

3. Wie kann ich mich auf die Enthaarung vorbereiten?

Die perfekte Vorbereitung beginnt schon am Tag vor dem Waxing. Ein sanftes Peeling entfernt trockene Hautschüppchen. Allerdings sollten Sie kein Meersalzpeeling verwenden. Das ist zu grob für den Intimbereich und kann unangenehm brennen. 

Wer vor dem Termin im Waxing-Studio Zeit hat, kann noch ein warmes Bad nehmen oder eine warme Kompresse auflegen. Das öffnet die Poren, macht die Haut weich und das Waxing klappt noch einfacher. Vor der Behandlung wird die Haut von der Kosmetikerin entfettet, damit Wachs oder Zuckermasse besser „greifen“.

4. Gibt es den perfekten Zeitpunkt für das Waxing?

Ja, denn ein gelungenes Ergebnis hängt auch mit der richtigen Haarlänge zusammen. Ideal sind 0,4 bis 0,5 Zentimeter. Isabella Elender: „So viel Geduld muss sein. Kürzere Härchen können schlecht erfasst werden, längere ziehen sich und dann tut’s unnötig weh.“ Vor allem für Frauen, die Rasieren gewohnt sind, ist die Übergangsphase oft schwierig. Hier heißt die Devise: ein paar Tage durchhalten!

5. Wie sehr schmerzt die Haarentfernung wirklich?

Schmerz ist eine ganz individuelle Empfindung. Aber versprochen: Es tut nicht so weh, wie man glaubt. Dennoch zwickt es anfangs ein bisschen. Die gute Nachricht: Je öfter Sie zum Waxing gehen, desto weniger spüren Sie.

„Viele Frauen sind besonders empfindlich, wenn sie ihre Tage haben. Deshalb ist es besser, einen Termin in der Mitte des Zyklus zu vereinbaren. Sie können sich auch nach den Mondphasen richten. Bei abnehmendem Mond hält das Ergebnis länger“, weiß Isabella Elender.

6. Wie pflege ich nach dem Brazilian Waxing die Haut?

Reines Aloe-Vera-Gel hat einen angenehm kühlenden Effekt und beruhigt die gereizte Haut nach jedem Waxing. 24 Stunden nach der Behandlung gilt: keine Sauna, kein Sonnenbaden und keine Produkte mit Parfum verwenden. Danach helfen tägliche sanfte Peelings, um die Gefahr von einwachsenden Härchen zu minimieren.

7. Brazilian Waxing: Geht das auch zu Hause?

Selbst Hand anlegen können Sie mit Kaltwachsstreifen bei den Beinen oder auch beim Bereich zwischen Bauch und Schamhaaren. Wichtig: Spannen Sie die Haut gut und ziehen die Streifen mit einem schnellen Ruck gegen die Haarwuchsrichtung ab.

Von der Bikinizone oder gar einem Brazilian Waxing rät die Expertin Isabella Elender jedoch ab: „Hier ist es sehr schwierig, die Wachsstreifen richtig zu handhaben. Wenn die Haut nicht richtig gespannt wird, kann es zu Verletzungen kommen, wie etwa Blutergüssen.“

8. Welche Intimfrisuren gibt es?

Der erste Gedanke beim Brazilian Waxing ist radikal kahl. In der Fachsprache ist das der Hollywood Cut. Beim Landingstrip, der in Frankreich übrigens Ticket de Métro heißt, bleibt ein schmaler Streifen am Schambein, beim Triangel Cut ein kleines Dreieck. Es gibt aber auch fantasievolle Intimfrisuren in Form von Herzchen, Pfeilen, Blitzen, Sonnenstrahlen …

9. Körperhaare loswerden: Welche Methoden gibt es noch?

Von den Augenbrauen über die Bikinizone bis zu den Beinen – in den dm kosmetikstudios werden drei besonders effektive Methoden zur Haarentfernung angeboten:

  • Sugaring mit einer Zuckerpaste ist eine natürliche Methode, bei der die Haut sogar noch gepflegt wird (in ausgewählten dm kosmetikstudios). Die Masse mit dem körpereigenen Stoff Zucker hat eine desinfizierende Wirkung. Außerdem gilt die Methode als besonders sanft, weil die Härchen mit der Wuchsrichtung ausgerissen werden.
  • Waxing oder Harzen mit Warmwachs können Sie in jedem dm kosmetikstudio buchen. Dabei wird Warmwachs aus einer Patrone auf die gewünschte Körperstelle aufgetragen. Ein Vlies wird leicht auf die gewachste Stelle gedrückt und unter Spannung gegen die Wuchsrichtung mit einem Ruck abgezogen.
  • ipl (Intense Pulsed Light) heißt die dauerhafte Haarentfernung mit Lichtimpulsen, die über die Farbpigmente im Haar in die Wurzel geleitet werden. Rund acht Behandlungen sind notwendig, bis die geballte Energie die Wurzel verödet und keine Härchen mehr nachwachen (in ausgewählten dm kosmetikstudios).