Lange haben wir darauf gewartet, jetzt ist der Sommer endlich richtig da. Das wollen wir feiern! Mit Achtsamkeits-Ritualen zur Sommersonnenwende am 21. Juni 2021. Alles, was wir dafür brauchen, finden wir in der Natur: Frische Heilkräuter zum Trocknen für Tee, zum Räuchern oder auch für selbstgemachte Naturkosmetik.

Aber passen Sie auf, dass Sie beim Kräutersammeln in der Mittsommernacht nicht versehentlich auf Johanniskraut treten, sonst landen Sie womöglich ungewollt im Feenreich – zumindest glaubte man das früher …

Sommersonnenwende 2021: Rituale zum Sommeranfang

  1. Sommerkräuter räuchern

    Zur Sommersonnenwende wird traditionell mit Kräutern geräuchert. Gut geeignet dafür sind echter Kräuter wie Salbei, Beifuß und Lindenblüten. Beim Anzünden und Verglühen getrockneter Pflanzen auf einer speziellen Räucherkohle entstehen wohltuende Wirkstoffe und Düfte, die Gefühle, Empfindungen und Erinnerungen hervorrufen können.

    Wer sich bewusst Zeit für dieses althergebrachte Ritual nimmt, erschafft sich – ähnlich wie beim Neumondwünscheneine kleine Oase im Alltag: Räuchern mit Kräutern kann unter anderem dabei helfen, Stress abzubauen, loszulassen, sich zu entspannen, einen klaren Kopf zu bekommen, in mehr Harmonie zu gelangen und wieder mehr in die eigene Mitte zu finden.