Ein gesunder Geist wohnt in einem gesunden Körper, das wussten schon die Römer. Gerade in Zeiten von Corona möchten wir auch gesund bleiben. Und um das zu schaffen, brauchen wir ein leistungsstarkes Immunsystem. Wir haben deshalb Allgemeinmedizinerin Dr. Beatrix Tiefenböck und TCM-Ärztin Dr. Ursula Kaufmann gefragt, wie wir unser Immunsystem stärken können.

Was ist das Immunsystem überhaupt?

Das Immunsystem ist ein ganzes System, das den Körper vor Krankheiten schützt. Unterschieden wird in der Medizin zwischen dem angeborenen und dem erworbenen Immunsystem. „Das angeborene erwirbt jeder von uns als Ungeborenes durch das Blut der Mutter: Es werden Antikörper und Immunzellen mitgeliefert“, sagt Dr. Kaufmann. „Das erworbene Immunsystem ist hingegen einem Lernprozess unterlegen. Dieses muss erst kennenlernen, was Viren und Bakterien sind und kann dann rasch auf bekannte Erreger antworten. Es bilden sich nämlich Gedächtniszellen aus, die dann sofort reagieren können.“

Woraus besteht das Immunsystem?

Unser Immunsystem arbeitet in verschieden Teilen des Körpers. Die Haut bildet den äußeren Schutzmantel: „In einer Zeit wie jetzt, wo man viel Händewaschen muss, kann der Schutzmantel gestört sein, deshalb sollten Sie basische Seifen verwenden.“ Auch der Mund gehört zum Immunsystem, denn der Speichel im Mund beinhaltet antibakterielle Enzyme. Beim Schlucken kommen die Krankheitserreger in den Magen. Die Magensäure tötet dort durch ihren sauren pH-Wert Viren und Bakterien ab.

70 Prozent des Immunsystems liegen aber im Darm: Die Zellen im Darm haben eine schleimproduzierende Wirkung und produzieren selbst auch Antikörper.

Genauso gehören Augen- und Nasenschleimhäute zum Immunsystem. Denn auch in den Schleimhäuten sind Stoffe, sogenannte Muzine, die antibakteriell wirken. Wenn die Schleimhäute austrocknen, entstehen kleine Risse. Das kann die Eintrittspforte für Viren und Bakterien sein. Dr. Kaufmann hat deshalb einen guten Tipp, mit dem Sie Schleimhäute feucht halten können: viel trinken! Und zwar am besten Wasser oder ungesüßte Tees; zwei bis drei Liter täglich. „Nasensprays und Ähnliches können auch helfen, aber am wichtigsten ist trinken.“

Stärken kann man das Immunsystem also auf unterschiedliche Weise. Manches zeigt schneller Wirkung, anderes dauert länger. Mit diesen Tipps klappt es aber auf jeden Fall: